Täter ließen ihn einfach liegen

Mann in Frankfurt auf S-Bahn-Gleise geschubst

Unbekannte haben einen jungen Mann auf einem Bahnhof in Frankfurt/Main auf die Gleise gestoßen und schwer verletzt liegen lassen.

Frankfurt am Main -

Der 21-Jährige hatte sich bei dem Aufprall auf die Schienen schwere Kopfverletzungen zugezogen, wie die Polizei berichtete. Hilflos lag er am Freitagabend im Gleisbett des Bahnhofs im Stadtteil Griesheim, bis er von einem Paar gerettet wurde. Glücklicherweise war zu diesem Zeitpunkt kein Zug auf der Strecke unterwegs. Von den Tätern fehlte zunächst jede Spur. Das Opfer wurde in eine Klinik gebracht.

Der angetrunkene 21-Jährige hatte sich auf dem Bahnhof mit zwei Männern und einer Frau gestritten. Aus dieser Gruppe war er laut Polizei auf die Gleise gestoßen worden. Bis Sonntag hatte die Polizei die gesuchten Täter noch nicht festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Heldentat von Melbourne macht sich für Obdachlosen bezahlt

Heldentat von Melbourne macht sich für Obdachlosen bezahlt

Unbeständiges, mildes Herbstwetter zum Wochenbeginn

Unbeständiges, mildes Herbstwetter zum Wochenbeginn

Verkeilte Schiffe vor Borkum sind wieder getrennt

Verkeilte Schiffe vor Borkum sind wieder getrennt

Getrennte siamesische Zwillinge bleiben eng zusammen

Getrennte siamesische Zwillinge bleiben eng zusammen

Für Muggel und Zauberer: Diese Elbenwald-AGBs sind einfach magisch! 

Für Muggel und Zauberer: Diese Elbenwald-AGBs sind einfach magisch! 

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren