Tötungsdelikt

Mann am Alexanderplatz niedergestochen

+
Am Alexanderplatz wurde ein Mann niedergestochen.

Nahe des Berliner Bahnhofs Alexanderplatz ist ein Mann bei einer Auseinandersetzung niedergestochen worden. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

Berlin - Beamte der Bundespolizei hätten nach dem Zwischenfall am Donnerstag einen Verdächtigen festgenommen, teilte die Polizei mit. Der Schwerverletzte wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Am Tatort wurden Spuren gesichert. Die Arbeit der Kriminalisten war dort laut Polizei am Abend abgeschlossen. Eine Mordkommission ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Weitere Einzelheiten wollte die Polizei erst am Freitag nennen.

Auf dem Alexanderplatz im Berliner Stadtteil Mitte gibt es regelmäßig Schlägereien, Überfälle und Diebstähle. Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei dort 7820 Straftaten, von denen allerdings der größere Teil Taschen- und Ladendiebstähle waren. In diesem Jahr sanken die Zahlen etwas.

dpa

Meistgelesen

Experten haben 1,7 Millionen deutsche Tinder-Profile analysiert — und eine komische Gewohnheit entdeckt

Experten haben 1,7 Millionen deutsche Tinder-Profile analysiert — und eine komische Gewohnheit entdeckt

20-Jährige nimmt Antibabypille, dann wird ihr schlecht - kurze Zeit später ist sie tot

20-Jährige nimmt Antibabypille, dann wird ihr schlecht - kurze Zeit später ist sie tot

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach gestohlenen Kängurus

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach gestohlenen Kängurus

Erzieherin vergisst 3-Jährige auf Spielplatz - Kurz darauf ist sie tot

Erzieherin vergisst 3-Jährige auf Spielplatz - Kurz darauf ist sie tot

Asylantrag wurde abgelehnt: Gewinner des Silbernen Bären stirbt völlig verarmt

Asylantrag wurde abgelehnt: Gewinner des Silbernen Bären stirbt völlig verarmt

Kommentare