„Religion verbietet es mir, Dinge zu behalten“

Mallorca feiert „ehrlichsten Kellner“ - er meldete 77.000-Euro-Fund

Die Mallorca-Bewohner haben einen neuen Helden: den „ehrlichsten Kellner“ überhaupt - Lahouari Saidani. Er fand 77.000 Euro - und gab das Geld der Polizei, statt es zu behalten. 

Mallorca feiert den „ehrlichsten Kellner“ der spanischen Urlaubsinsel. Lahouari Saidani fand vor einigen Tagen unter den Briefkästen im Flur seines Wohnhauses in der Hauptstadt Palma eine große Tüte mit Bargeld und Schecks im Wert von rund 77.000 Euro - und gab sie bei der Polizei ab, wie das Regionalblatt „Diario de Mallorca“ am Donnerstag berichtete. „Palma de Mallorca hat einen neuen Helden“, jubelte die Mallorca Zeitung.

„Ich bin Muslim und meine Religion verbietet es mir, Dinge zu behalten, die nicht mir gehören“

Der Gedanke, das Geld zu behalten, schoss dem in bescheidenen Verhältnissen lebenden Familienvater aus Algerien nach eigenen Angaben nicht einmal durch den Kopf. „Ich bin Muslim und meine Religion verbietet es mir, Dinge zu behalten, die nicht mir gehören“, erzählte der Kellner eines Kebab-Restaurants.

In der Papiertüte, die der Vater von drei Mädchen am 18. Juli nach Feierabend fand, waren auch nagelneue Kleidungsstücke, Ausweise und weitere Papiere. Bei der Abgabe der Tüte seien die Polizisten zunächst misstrauisch gewesen. „Am Anfang hatte ich Probleme, weil die Polizisten einem Araber, der eine Tüte voll Geld auf die Wache brachte, nicht recht trauen wollten“, erzählt der Kellner.

In der Tüte hätten die Polizisten die Ausweise der Besitzerin, einer 37-jährigen Rumänin gefunden. Da Saidani keinen Finderlohn annehmen wollte, versprach die Immobilienmaklerin, dass sie der Ehefrau des Algeriers ein Geschenk machen wolle, berichtete die „Diario de Mallorca“. Die Rumänin sagte der Polizei, sie habe das Geld und die Schecks bei ihrer Bank einzahlen wollen und sei von einer langen Kundenschlange und der Warterei abgelenkt worden.

Sehen Sie hier ein Foto des heldenhaften Kellners:

dpa

Lesen Sie hier: Schon wieder! Hai-Alarm sorgt auf Mallorca für Wirbel.

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang

Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren