Die Eisheiligen kommen

Mai-Wetter: Sogar Bodenfrost möglich

+
Viel zu kalt: Verwaiste Sonnenliegen an einem Strandlokal am Rheinufer. Foto: Arne Dedert

Offenbach (dpa) - Die sogenannten Eisheiligen stehen vom 11. bis 15. Mai im Kalender. Das heißt: gelegentlich kühle Temperaturen und Nachtfrost. In diesem Jahr bringt Tief "Xander" schon vorher Kälte und reichlich Regen in Süddeutschland.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte vor Starkregen in den Alpen. Für den Schwarzwald wurde bis Montagmittag sogar erwartet, dass innerhalb von 48 Stunden örtlich mehr als das halbe Regen-Soll des Monats erreicht wird.

Der Temperatur-Tiefpunkt im Mai dürfte am Dienstag erreicht werden. In der Nacht zu Mittwoch müsse verbreitet mit Bodenfrösten gerechnet werden, hieß es beim DWD. Die Tageshöchsttemperaturen liegen voraussichtlich nur zwischen 9 und 14 Grad.

Pünktlich zum kalendarischen Beginn der Eisheiligen soll Schluss sein mit der Kälte, versicherte der Meteorologe Christoph Hartmann: "Tagsüber streben wir danach eher 20 Grad zu, nachts wird es nur noch örtlich kälter als 10 Grad."

Während es in den Alpen bis Dienstag beim Dauerregen bleibt, lässt sich in anderen Gebieten die Sonne gelegentlich sehen. Generell sei es aber unbeständig, hieß es zu den Aussichten für die kommenden Tage.

Deutscher Wetterdienst

Mehr zum Thema

Unser E-Mail-Newsletter

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an

DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff

DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Auto prallt gegen Bus: 18-Jährige stirbt - Zahlreiche Jugendliche verletzt

Auto prallt gegen Bus: 18-Jährige stirbt - Zahlreiche Jugendliche verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren