Vorfall bei Breitenfurt

Männer drohen Frau damit, sie zu vergewaltigen, weil sie oben ohne am See liegt

+
Sechs Männer drohten offenbar einer jungen Frau, sie zu vergewaltigen, wenn sie ihr Oberteil nicht anziehen würde. 

Weil eine Frau oben ohne in der Sonne lag, drohten mehrere Männer damit, sie zu vergewaltigen. Ein Video bei Facebook zeigt den Vorfall. 

Wien - Es klingt ungeheuerlich, was das österreichische Magazin „Heute“ berichtet. Der Fall, der sich im Netz gerade wie ein Lauffeuer verbreitet, soll sich folgendermaßen zugetragen haben: Fotograf Thomas Busek (32) war mit seiner Freundin (23) am Ufer eines Waldsees bei Breitenfurt (Niederösterreich) baden, die beiden wollten einen gemütlichen Tag in der Sonne verbringen. Das ist Thomas Busek:

Doch die Idylle wurde plötzlich unterbrochen, wie Busek bei Facebook schildert: „Wir lagen dort zu zweit in der Sonne, bis 6 vollbärtige Männer kamen, denen es offensichtlich nicht recht war, dass meine Begleitung nur im Höschen und oben ohne da lag.“ Die Männer mit gebrochenem Deutsch wurden ausfällig, im Video ist zu hören: „Hier ist nicht nacktbaden. Mich stört das, sie soll sich anziehen.“ 

Die fremden Männer tauchten offenbar einfach auf, wurden ohne Grund beleidigend und verbreiteten ein Gefühl von Angst und Unbehagen. Auch Busek habe sofort ein ungutes Gefühl bekommen, erinnert er sich gegenüber heute.at. "Der Mann hat nur mit mir gesprochen, so als wäre meine Bekannte gar nicht da oder sie wäre mein Eigentum", erinnert sich der 32-Jährige. Die sechs Männer wollten einfach nicht gehen, die Situation spitzte sich zu. 

Auf die Gegenfrage, warum er denn nicht einfach wegschaue, sei der junge Mann dann deutlicher geworden: "Ich f... dich! Bist du schwul?", soll er Busek beleidigt und attackiert haben. Buseks Freundin hatte große Angst, zog sich ihren BH wieder an. Dann passierte es: Nach Buseks Angaben habe einer der Männer ihn gewarnt, die 23-Jährige mit seinen fünf Freunden zu vergewaltigen! 

Busek und seine Freundin packten zusammen und wollten von der Gruppe Männer weg. Doch als sie gehen wollten, versuchte Busek zufolge noch einer der Männer, den Wiener die Felswand hinunter in den See zu treten. "Ich konnte gerade noch ausweichen, aber es war sehr knapp“, so der 32-jährige Fotograf. Nach dem Vorfall stellte Busek seine Aufnahmen ins Netz, wo die beiden Clips für eine Welle der Empörung sorgen.

VIDEO2

Ob Busek auch Anzeige erstattet hat, blieb in dem Bericht von heute.at offen. 

Der Fall erinnert viele Facebook-User an die grausame Vergewaltigung im Urlaubsparadies in Rimini: Dort wurde ein junges Paar von mehreren Männern brutal vergewaltigt. Wir haben ausführlich darüber berichtet

Wenn Sie in Zukunft über spannende und wichtige Nachrichten per Push-Funktion direkt auf ihrem Handy informiert werden wollen: Hier gibt es die Möglichkeit dazu

mk

 

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Großbrand in Bremer Werft: Mehr als 100 Feuerwehrleute kämpfen gegen Flammen

Großbrand in Bremer Werft: Mehr als 100 Feuerwehrleute kämpfen gegen Flammen

Leiche von rechtsextremem Hogesa-Mitgründer gefunden

Leiche von rechtsextremem Hogesa-Mitgründer gefunden

Katastrophenfall ausgerufen: Bundeswehr verursacht bei Raketentest Moorbrand - Rauchwolke aus All zu sehen

Katastrophenfall ausgerufen: Bundeswehr verursacht bei Raketentest Moorbrand - Rauchwolke aus All zu sehen

Sie wollte zum Polterabend: Braut schleudert bei Traktor-Crash gegen Steinmauer - jede Hilfe kommt zu spät

Sie wollte zum Polterabend: Braut schleudert bei Traktor-Crash gegen Steinmauer - jede Hilfe kommt zu spät

Der „König der Trucker“ ist tot - Trauer um die A3-Legende 

Der „König der Trucker“ ist tot - Trauer um die A3-Legende 

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren