Über 500 Verletzte

Las Vegas-Blutbad: Ein Deutscher in medizinischer Behandlung

+
Ein Todesschütze hatte auf einem Musikfestival mehr als 500 Menschen verletzt, darunter mindestens ein Deutscher.

Die Bundesregierung hat bisher keine Hinweise, dass es bei dem Anschlag in Las Vegas deutsche Todesopfer gegeben hat.

Berlin/Las Vegas - Aber „ein deutscher Staatsangehöriger befindet sich in medizinischer Behandlung“, hieß es am Dienstag aus dem Auswärtigen Amt in Berlin. Außenminister Sigmar Gabriel hatte am Vortag darauf hingewiesen, dass die Deutsche Botschaft in Washington in engem Kontakt mit den zuständigen Behörden stehe.

Ein 64-jähriger Todesschütze hatte am Montag bei einem Musikfestival in der US-Touristenmetropole Las Vegas nach Polizeiangaben 59 Menschen umgebracht und hunderte weitere verletzt.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Supermond 2017 am Himmel über Deutschland zu sehen
Supermond 2017 am Himmel über Deutschland zu sehen
Forscher: Menschen können bis zu 140 Jahre alt werden
Forscher: Menschen können bis zu 140 Jahre alt werden
Großeinsatz: Vermisster Altenheim-Bewohner in Thüringen erfroren 
Großeinsatz: Vermisster Altenheim-Bewohner in Thüringen erfroren 
Erzbischof von Wales: Jugendliche würden für Selfie mit Jesus anstehen
Erzbischof von Wales: Jugendliche würden für Selfie mit Jesus anstehen
Wintereinbruch in Deutschland: Mindestens zwei Tote
Wintereinbruch in Deutschland: Mindestens zwei Tote