Bislang keine Verletzten

Lagerhalle und Hunderte Paletten brennen - Gasdruckbehälter geborsten

+
Großbrand Dong Xuan Center

Eine Lagerhalle ist am Freitagabend am Berliner Stadtrand in Flammen aufgegangen. Rund 120 Feuerwehrleute bekämpften den einen Großbrand.

Berlin - „Die Lage ist noch nicht unter Kontrolle. Wir werden die ganze Nacht zu tun haben“, sagte ein Sprecher am Freitagabend. Das Feuer war in einer Lagerhalle im Stadtteil Alt-Hohenschönhausen ausgebrochen. Dem Sprecher zufolge entzündeten sich auch Hunderte Europaletten auf einer 1000 Quadratmeter großen Freifläche. Riesige Flammen stiegen in den Berliner Nachthimmel.

Anfangs seien Druckgasbehälter geborsten und durch die Luft geflogen, so die Feuerwehr. „Das war lebensgefährlich für die Einsatzkräfte.“ Sie hätten sich vorübergehend zurückziehen müssen. Bislang wurden keine Verletzten gemeldet. Am Abend wurden demnach rund 100 Menschen aus Wohnungen in der Nähe in Sicherheit gebracht. Mehrere Wohnhäuser und zwei weitere Lagerhallen wurden mit Wasser vor der Hitze geschützt.

dpa

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang

Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren