Mann warf Glimmstängel ins Gehege

Kurioses Video: Orang-Utan in indonesischem Zoo raucht Zigarette

+

Weil er einem Orang-Utan in einem indonesischen Zoo eine Zigarette gab, wird ein Mann jetzt strafrechtlich verfolgt. Das Video von dem rauchenden Affen wurde zum Internet-Hit.

Bandung - Mit großer Selbstverständlichkeit hat ein Orang-Utan in einem indonesischen Zoo eine Zigarette geraucht, nachdem ein Besucher ihm den Glimmstängel ins Gehege geworfen hatte. Der Unbekannte soll sich dafür nun strafrechtlich verantworten. Der Mann werde gesucht, teilte der Parkbetreiber am Donnerstag im indonesischen Bandung mit.

Video von rauchendem Affen wird zum Internet-Hit

„Wir haben den Täter bei der Polizei angezeigt“, sagte Zoo-Sprecher Sulhan Syafi'i. Der Mann habe dem Affen absichtlich die Zigarette gegeben und damit das Tierschutzgesetz verletzt. Ein Video, das die Tat von vor einem Monat zeigt, hatte sich im Internet rasant verbreitet.

Bereits in der Vergangenheit fiel der privat geführte Zoo auf der Insel Java wegen schlechter Zustände auf. Diese waren damals aber vom Management verschuldet: Bilder zeigten magere Bären. 2016 starb ein Sumatra-Elefant an Herz- und Lungenkomplikationen, nachdem mehr als eine Woche lang eine Krankheit nicht behandelt wurde.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Brand im Europa-Park Rust: So erlebte Stefan Mross das Feuer

Brand im Europa-Park Rust: So erlebte Stefan Mross das Feuer

30-Jähriger weigert sich zuhause auszuziehen - so urteilte ein Richter

30-Jähriger weigert sich zuhause auszuziehen - so urteilte ein Richter

Feuer im Europa-Park Rust ist gelöscht

Feuer im Europa-Park Rust ist gelöscht

Spektakuläre Aufnahmen! Tornado über Deutschland gefilmt

Spektakuläre Aufnahmen! Tornado über Deutschland gefilmt

Sind das die dümmsten Dealer der Welt? 67 Kilo Haschisch an Polizei ausgeliefert

Sind das die dümmsten Dealer der Welt? 67 Kilo Haschisch an Polizei ausgeliefert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.