Eskalation in Berlin

Mädchen (13) feiert mit Freundinnen - und landet auf der Intensivstation

Sie konnte nicht mehr sprechen und sich nicht mehr alleine auf den Beinen halten, als die Rettungskräfte sie fanden: Eine 13-Jährige liegt nach einem durchzechten Abend auf der Intensivstation. 

Berlin -Eine 13-Jährige ist in Berlin nach einem Trinkgelage auf der Intensivstation gelandet. Eine Passantin alarmierte die Rettungskräfte, als ihr das Mädchen und ihre beiden gleichaltrigen Freundinnen mitten in der Nacht volltrunken auf der Straße begegneten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die 13-Jährige sei nicht mehr ansprechbar gewesen. Sie kam umgehend ins Krankenhaus.

Bei ihren Freundinnen, die sich beide kaum artikulieren und auf den Beinen halten konnten, ergaben Atemalkoholmessungen Werte von rund 1,3 und 1,1 Promille. Nach ihren Angaben hatten sie in einem Spätkauf eine Flasche Wodka bekommen, obwohl sie dort ihr wahres Alter angegeben hätten.

Offenbar hatten sich zuvor alle drei mit einer Lüge aus der elterlichen Wohnung geschlichen. Zwei der Mädchen gaben demnach an, bei einer Freundin übernachten zu wollen. Die Polizei ermittelt nun, wo sich die drei den Alkohol besorgten.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe
Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe
Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben
Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben
Baby nach drei Tagen im iranischen Erdbebengebiet lebendig geborgen
Baby nach drei Tagen im iranischen Erdbebengebiet lebendig geborgen
Italiens "Boss der Bosse" stirbt in der Haft
Italiens "Boss der Bosse" stirbt in der Haft
Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen
Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen