Schmuggler macht entscheidenden Fehler

Koks in Unterhose versteckt - Metalldetektor schlägt Alarm

Bremen - Ein Fluggast in Bremen hat versucht, 41 Gramm Kokain in einen Flieger nach London zu schmuggeln - versteckt in der Unterhose. 

Zwar hatte der 42-Jährige das Pulver trickreich in ein sechs Zentimeter langes Beutelchen gepackt, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte. Beim zusätzlichen Einwickeln in Alufolie bedachte er allerdings nicht, dass das Metall den Detektoren am Flughafen auffällt. So geschah es bei seiner Kontrolle, und er musste in einer separaten Kabine die Hosen runter lassen. Angeblich war das weiße Pulver zum Eigenbedarf bestimmt. Gegen den Mann wurden Ermittlungen eingeleitet - als er auf freien Fuß kam, war sein Flieger schon weg.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

Braut lässt sich für Hochzeit umstylen - danach ist sie nicht wiederzuerkennen

Braut lässt sich für Hochzeit umstylen - danach ist sie nicht wiederzuerkennen

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach gestohlenen Kängurus

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach gestohlenen Kängurus

Mysteriöses Fundstück im Zug - diese Geschichte steckt hinter dem Handy-Buch

Mysteriöses Fundstück im Zug - diese Geschichte steckt hinter dem Handy-Buch

Zwischenfall beim Wiener Opernball: Plötzlich rennt eine Frau oben ohne über den Roten Teppich 

Zwischenfall beim Wiener Opernball: Plötzlich rennt eine Frau oben ohne über den Roten Teppich 

Kommentare