Von der Straße abgekommen

Drama um Kleinbus

Duschanbe - Beim Sturz eines Kleinbusses in eine mehr als 40 Meter tiefe Bergschlucht sind in der zentralasiatischen Republik Tadschikistan der Fahrer und zehn Passagiere ums Leben gekommen.

Der Chauffeur habe am frühen Morgen aus zunächst ungeklärten Gründen die Gewalt über das Fahrzeug verloren und sei von der engen Passstraße abgekommen, teilte das Innenministerium in Duschanbe am Mittwoch mit.

Unter den Toten des Unfalls, der sich etwa 350 Kilometer nördlich der Hauptstadt eignete, seien auch eine Frau und ein Kleinkind. Die Opfer hätten nur noch tot aus einem Fluss geborgen werden können. Das verarmte Hochgebirgsland Tadschikistan grenzt an Afghanistan.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: picture-alliance/ dpa

Kommentare

Meistgelesen

Grausame Entdeckung: 11-Jährige gefesselt am Wartberg gefunden
Grausame Entdeckung: 11-Jährige gefesselt am Wartberg gefunden
17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert
17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert
Turkish-Airlines-Maschine nach Drohanruf geräumt
Turkish-Airlines-Maschine nach Drohanruf geräumt
Mann erschießt vier Wander-Esel - seine Begründung macht die Polizei skeptisch
Mann erschießt vier Wander-Esel - seine Begründung macht die Polizei skeptisch
Zwölf Anzeigen: Illegale Prostitution boomt zur Wiesnzeit
Zwölf Anzeigen: Illegale Prostitution boomt zur Wiesnzeit