Shitstorm im Netz

Kind vermisst? Mutter soll Durchsage im Freibad bezahlen 

+
Ein Kind wurde in einem Freibad vermisst.

Eine Mutter möchte ihr vermisstes Kind ausrufen lassen. Doch das Freibadpersonal verlangt dafür einen Euro. Auf Facebook sorgt das für einen heftigen Shitstorm. 

Bönnigheim – „Hilfeleistung Fehlanzeige“, so oder so ähnlich beschimpfen derzeit viele Facebook-Nutzer das Bönnigheimer Mineralfreibad im Landkreis Ludwigsburg (Baden-Württemberg). 

Der Grund: Das Badpersonal verlangte für eine Durchsage nach einem vermissten Kind einen Euro. Das Freibad selbst wollte sich zu dem Vorfall zunächst nicht äußern. 

Trotzdem scheint die Lage nicht ganz eindeutig. Denn der vermeintliche Notfall war offenbar keiner. Warum, lesen Sie bei unserem Partnerportal echo24.de*.

Auch in Dachau sorgt ein Vorfall in einem Schwimmbad für Diskussionen - wie Merkur.de* berichtet, forderte ein Bademeister eine Frau auf, ihr Bikini-Oberteil zu schließen.

echo24.de und Merkur.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Dr. Popo nach Tod einer Patientin in Brasilien gefasst

Dr. Popo nach Tod einer Patientin in Brasilien gefasst

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren