Tragödie an der Haltestelle

Kind gerät in Braunschweig unter Straßenbahn und stirbt

Rund 20 Kinder standen nach dem Unfall unter Schock und wurden von Sanitätern betreut. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
1 von 5
Rund 20 Kinder standen nach dem Unfall unter Schock und wurden von Sanitätern betreut. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
An der Haltestelle Siegfriedstraße in Braunschweig ist ein Kind von einer Straßenbahn erfasst und tödlich verletzt worden. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
2 von 5
An der Haltestelle Siegfriedstraße in Braunschweig ist ein Kind von einer Straßenbahn erfasst und tödlich verletzt worden. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Der Unfall ereignete sich an einer stark befahrenen Kreuzung, die anschließend weiträumig abgesperrt wurde. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
3 von 5
Der Unfall ereignete sich an einer stark befahrenen Kreuzung, die anschließend weiträumig abgesperrt wurde. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Rettungskräfte an der Unfallstelle, an der ein Kind unter eine Straßenbahn geraten und gestorben war. Foto: Christian Brahmann/dpa
4 von 5
Rettungskräfte an der Unfallstelle, an der ein Kind unter eine Straßenbahn geraten und gestorben war. Foto: Christian Brahmann/dpa
Um das getötete Kind zu bergen, musste ein Kran der Feuerwehr die Stadtbahn anheben. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
5 von 5
Um das getötete Kind zu bergen, musste ein Kran der Feuerwehr die Stadtbahn anheben. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

In Braunschweig gerät ein Schüler an einer Haltestelle unter eine einfahrende Straßenbahn. Mitschüler und Passanten werden Augenzeugen des tödlichen Unfalls.

Braunschweig (dpa) - An einer Haltestelle in Braunschweig ist ein elfjähriger Junge von einer Straßenbahn erfasst und tödlich verletzt worden.

Nach ersten Erkenntnissen lief der Schüler in einer Gruppe, kam ins Straucheln und geriet dann unter die langsam einfahrende Bahn, wie ein Polizeisprecher am Abend sagte. Zur Bergung des toten Jungen musste ein Kran der Feuerwehr die Stadtbahn anheben.

Zahlreiche Mitschüler wurden Augenzeugen des Unfalls an einer stark befahrenen Kreuzung, die anschließend weiträumig abgesperrt wurde. Nach Angaben des Einsatzleiters vor Ort standen mehrere Kinder unter Schock, vier Schüler wurden in ein Krankenhaus gebracht. Auch der Straßenbahnfahrer wurde seelsorgerisch betreut.

Die genauen Umstände des Unfalls waren zunächst unklar. Möglicherweise seien die Grundschüler auf dem Weg zu einem nahe gelegenen Schwimmbad gewesen oder von dort gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„In München fahren sogar die Polizisten Porsche“: Verrücktes Foto von gewagtem „Dienstauto“ kursiert im Web
„In München fahren sogar die Polizisten Porsche“: Verrücktes Foto von gewagtem „Dienstauto“ kursiert im Web
„In München fahren sogar die Polizisten Porsche“: Verrücktes Foto von gewagtem „Dienstauto“ kursiert im Web
Mega-Supernova in Nähe der Erde droht: Neues Bild zeigt den Ernst der Lage
Mega-Supernova in Nähe der Erde droht: Neues Bild zeigt den Ernst der Lage
Mega-Supernova in Nähe der Erde droht: Neues Bild zeigt den Ernst der Lage
U-Bahn-Foto mit kaum zu entdeckendem Detail wird abgefeiert - Sehen Sie es?
U-Bahn-Foto mit kaum zu entdeckendem Detail wird abgefeiert - Sehen Sie es?
U-Bahn-Foto mit kaum zu entdeckendem Detail wird abgefeiert - Sehen Sie es?
Mann nimmt vermeintlich unspektakuläres Büro-Foto auf - dann erst merkt er, dass er nicht allein im Raum war 
Mann nimmt vermeintlich unspektakuläres Büro-Foto auf - dann erst merkt er, dass er nicht allein im Raum war 
Mann nimmt vermeintlich unspektakuläres Büro-Foto auf - dann erst merkt er, dass er nicht allein im Raum war 

Kommentare