Fall vom September 1999

Nach mehr als 18 Jahren: Tatverdächtiger im Mordfall Johanna festgenommen

+
Eine Rettungshundestaffel aus Gießen suchen im Jahr 1999 im Wald bei Ranstadt-Bogenhausen nach der vermissten Johanna.

Mehr als 18 Jahre nach dem Mord an der kleinen Johanna aus Hessen hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.

Gießen - Es sei Haftbefehl erlassen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Gießen am Mittwochabend gemeinsam mit. Es handele sich um einen 41 Jahre alten Mann. Die damals achtjährige Johanna aus Ranstadt in der Wetterau war im September 1999 vom Spielen nicht nach Hause gekommen. Die Leiche des Mädchens war sieben Monate später in einem rund 100 Kilometer entfernten Waldgebiet entdeckt worden. Nach einem Täterprofil des Landeskriminalamtes kannte Johanna ihren Mörder.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Orkantief „Friederike“: Weitere Tote in Sachsen-Anhalt - Bahnverkehr läuft wieder an
Orkantief „Friederike“: Weitere Tote in Sachsen-Anhalt - Bahnverkehr läuft wieder an
Horror-Ehepaar hielt seine 13 Kinder über Monate gefangen - neue grausame Details
Horror-Ehepaar hielt seine 13 Kinder über Monate gefangen - neue grausame Details
Kurz vor ihrem Tod gab diese 27-Jährige wertvolle Ratschläge für das Leben
Kurz vor ihrem Tod gab diese 27-Jährige wertvolle Ratschläge für das Leben
Frau kauft sich neue Jeans - doch was sie dann entdeckt, ist einfach nur abartig
Frau kauft sich neue Jeans - doch was sie dann entdeckt, ist einfach nur abartig