Polizei schließt Gewaltverbrechen nicht aus

Tote in Kasseler Wohnheim waren 19 Jahre alt - Anzeichen für Gewaltverbrechen

+
Tatort Studentenwohnheim: Die Einrichtung im Kasseler Stadtteil Wesertor. Hier wurden zwei Menschen tot aufgefunden.

Nach dem Fund zweier Leichen im Kasseler Unispace gibt der Staatsanwalt Andreas Thöne am Freitagmorgen bekannt: Es gibt Anzeichen für ein Gewaltverbrechen.

Update vom 9. November: Vor dem Haus ließ nur ein Polizeifahrzeug darauf schließen, dass dort etwas Schlimmes passiert sei. Viele Bewohner zeigten sich bestürzt. Einige hatten noch nichts von der Tat mitbekommen oder davon erfahren, als die Polizei an ihren Wohnungen geklingelt habe.

Bisher war nur sicher, dass die Frau 19 Jahre alt gewesen ist und in dem Wohnheim lebte. Nun gaben die Ermittler gegenüber der dpa bekannt: Auch der tot aufgefundene Mann war 19 Jahre alt. Er war nicht in der Wohnung gemeldet. In welchem Verhältnis die beiden zueinander standen, ist noch unklar.

Thöne nannte bisher keine weiteren Einzelheiten. Im Lauf des Tages sollen die Leichen einer Frau und eines Mannes, die am Donnerstag in dem Wohnheim am Ostring in Kassel gefunden worden sind, obduziert werden, um die Todesursache zu klären.

Kassel: Mann und Frau tot in Studentenwohnheim aufgefunden

Meldung vom 8. November: Drama in einem Studentenwohnheim: In einer Kasseler Unterkunft sind am Donnerstag zwei Menschen tot aufgefunden worden. Es handelt sich um eine Frau und einen Mann. Die Frau soll in dem Wohnheim im Stadtteil Wesertor gelebt haben. Die Polizei schließt ein Gewaltverbrechen nicht aus, wie *HNA.de berichtet.

*HNA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Einbrecher schlägt bei McDonalds Scheibe ein und flieht - kurz darauf scheppert es erneut

Einbrecher schlägt bei McDonalds Scheibe ein und flieht - kurz darauf scheppert es erneut

Heldentat von Melbourne macht sich für Obdachlosen bezahlt

Heldentat von Melbourne macht sich für Obdachlosen bezahlt

Unbeständiges, mildes Herbstwetter zum Wochenbeginn

Unbeständiges, mildes Herbstwetter zum Wochenbeginn

Verkeilte Schiffe vor Borkum sind wieder getrennt

Verkeilte Schiffe vor Borkum sind wieder getrennt

Getrennte siamesische Zwillinge bleiben eng zusammen

Getrennte siamesische Zwillinge bleiben eng zusammen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren