Unbekannter erbeutete Geld und Schmuck und flüchtete

52-jähriger Schmuckhändler durch Schuss in den Kopf verletzt

+
Ein Unbekannter hat am Freitagabend einen 52-jährigen Schmuckhändler überfallen und ihn durch einen Schuss verletzt. Der Täter flüchtete. Das Opfer wurde ins Krankenhaus gebracht.

Ein Unbekannter hat am Freitagabend einen 52-jährigen Schmuckhändler überfallen und ihn durch einen Schuss verletzt. Der Täter flüchtete. Das Opfer wurde ins Krankenhaus gebracht.

Kassel - Ein bislang unbekannter Täter hat am Freitagabend einen 52-jährigen Schmuckhändler mit einem Schuss am Kopf verletzt. Wie die Polizei mitteilt, soll der Täter dem Geschäftsmann nach dessen Angaben eine größere Menge Bargeld und Schmuck geraubt haben. Der Räuber habe dem Mann aufgelauert, als dieser auf dem Heimweg gewesen sei. Die Polizei in Kassel ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes und schweren Raubes.

Eine sofort eingeleitete Großfahndung nach dem Täter bleib bislang erfolglos. Der 52-Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert, Lebensgefahr bestehe nach Angaben der Polizei nicht. Weitere Informationen zum Thema sowie eine Täterbeschreibung lesen Sie bei hna.de*.

Axel Schürgels

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Raser wird mit 265 Sachen geblitzt! Sein Beifahrer macht einen verhängnisvollen Fehler 

Raser wird mit 265 Sachen geblitzt! Sein Beifahrer macht einen verhängnisvollen Fehler 

Rückschlag bei der Rettung von Julen (2) - Brunnen-Drama jetzt in entscheidender Phase

Rückschlag bei der Rettung von Julen (2) - Brunnen-Drama jetzt in entscheidender Phase

Mondfinsternis am 21. Januar 2019: Der spektakuläre Blutmond in Bildern und im Video

Mondfinsternis am 21. Januar 2019: Der spektakuläre Blutmond in Bildern und im Video

Wetterdienst: Schneemenge war nicht "außergewöhnlich"

Wetterdienst: Schneemenge war nicht "außergewöhnlich"

Jungen Mann teilskalpiert: Drei Angeklagte wollen gestehen

Jungen Mann teilskalpiert: Drei Angeklagte wollen gestehen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren