Nur noch zwei Insassen flüchtig

Berliner JVA-Ausbrecher begeht Diebstahl und wird geschnappt

+
Hier brechen die Berliner JVA-Häftlinge aus.

In der Nacht zu Samstag konnte die Berliner Polizei einen weiteren Ausbrecher aus der JVA Plötzensee festnehmen. Kurioserweise wurden die Beamten wegen eines Taschendiebstahls gerufen.

Berlin - In der Nacht zu Samstag konnte die Berliner Polizei einen weiteren Ausbrecher aus der JVA Plötzensee festnehmen. Kurioserweise wurden die Beamten wegen eines Taschendiebstahls gerufen. Der Mann (30) wurde festgenommen.

Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) bestätigte das der „Berliner Zeitung“. Demnach handelte es sich dabei um einen der Häftlinge, die am 28. Dezember aus dem geschlossenen Vollzug ausgebrochen waren. Behrendt: „Flucht lohnt sich nicht. Ich bin erleichtert, dass alle Strafgefangenen, die aus dem geschlossenen Vollzug ausbrachen, wieder zurück sind. Die näheren Umstände der Flucht werden weiterhin aufgeklärt.“

Laut Polizei liegt der Verdacht nahe, dass der Mann an einem Taschendiebstahl beteiligt gewesen sei. Nähere Details waren dazu nicht bekannt. 

Nachdem sich bereits drei Geflohene vom 28. Dezember freiwillig gestellt hatten, sitzen nun alle vier wieder im geschlossenen Vollzug ein. Zwei weitere Insassen aus dem offenen Vollzug befinden sich allerdings noch auf der Flucht.

mke

Meistgelesen

17-Jährige will nur ihr Handy aufladen - und ist kurz darauf tot

17-Jährige will nur ihr Handy aufladen - und ist kurz darauf tot

Braut lässt sich für Hochzeit umstylen - danach ist sie nicht wiederzuerkennen

Braut lässt sich für Hochzeit umstylen - danach ist sie nicht wiederzuerkennen

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach gestohlenen Kängurus

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach gestohlenen Kängurus

Mysteriöses Fundstück im Zug - diese Geschichte steckt hinter dem Handy-Buch

Mysteriöses Fundstück im Zug - diese Geschichte steckt hinter dem Handy-Buch

Kommentare