Ein geübter Kletterer

Tragödie in Tübingen: Junger Mann stürzt von Schornstein in den Tod 

Ein junger Kletterer ist im baden-württembergischen Tübingen vom Schornstein eines Kraftwerks in den Tod gestürzt.

Tübingen - Ein Mitarbeiter habe den noch nicht identifizierten Mann im Alter von 20 bis 25 Jahren am Freitagmorgen gefunden, teilte die Polizei mit. Er sei vermutlich in der Nacht abgestürzt. 

Der Tote war demnach mit Kletterausrüstung und Kletterschuhen bekleidet, ein Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Er war mit einem Fahrrad zum Kraftwerksgelände gefahren. Einen Ausweis hatte er nicht bei sich, so dass seine Identität bis zum Freitagnachmittag den Beamten zufolge noch ungeklärt war.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Horrorunfall mit Stretch-Limousine bei New York

Horrorunfall mit Stretch-Limousine bei New York

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

Es war ein Nachbarskind: Junge in Berlin von Holzklotz erschlagen

Es war ein Nachbarskind: Junge in Berlin von Holzklotz erschlagen

Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände im Emsland gelöscht 

Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände im Emsland gelöscht 

Wölfe greifen Herde an: 40 Schafe in Ostsachsen getötet

Wölfe greifen Herde an: 40 Schafe in Ostsachsen getötet

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren