Polizei sucht nach dem Besitzer

Japan: Umgerechnet 360.000 Euro im Müll gefunden

Tokio - Ein Mitarbeiter der Müllabfuhr im japanischen Tokio hat einen ungewöhnlichen Fund gemacht. Neben Plastik, Papier und Restmüll stieß der Mann auf einen gehörigen Batzen Geld. Die Polizei sucht nun nach dem Besitzer. 

Inmitten von Abfallbergen hat die Müllabfuhr in Japan einen kuriosen Fund gemacht: umgerechnet 360 000 Euro an Bargeld. Ein Mitarbeiter einer Müllbeseitigungsfirma in Gumma, einer Nachbarprovinz von Tokio, war laut dem japanischen Fernsehsender NHK am Mittwoch, 5. April, beim Trennen des Abfalls zufällig auf die Banknoten gestoßen. Daraufhin alarmierte die Firma sofort die Polizei. Diese vermutet, dass die rund 42 Millionen Yen versehentlich im Müll gelandet waren und sucht jetzt nach dem Besitzer.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Krass: Darum sollten Sie Klos mit solchen Kleiderhaken meiden
Krass: Darum sollten Sie Klos mit solchen Kleiderhaken meiden
Flammen von Linienbus setzen Haus in Brand
Flammen von Linienbus setzen Haus in Brand
Lkw kippt auf Geländewagen und tötet Mutter und Sohn
Lkw kippt auf Geländewagen und tötet Mutter und Sohn
Knips-Verbot: Darum sind in diesem Schwimmbad Fotos tabu
Knips-Verbot: Darum sind in diesem Schwimmbad Fotos tabu
United Airlines: So geht es mit dem rausgeworfenen Passagier weiter
United Airlines: So geht es mit dem rausgeworfenen Passagier weiter