Italien

Postbote hortet jahrelang tonnenweise Briefe 

Ein Postbote hat in Italien über die Jahre mehr als eine halbe Tonne Briefe gehortet statt sie auszutragen.

Rom -  Die Polizei entdeckte in der Nähe von Vicenza in Norditalien unter anderem Rechnungen, Steuerbescheide, Wahlwerbung und Bußgeldbescheide, die zum Teil aus dem Jahr 2010 stammten, teilte die Polizei am Dienstag mit. 

Der 56-Jährige wurde als „lustloser“ Postbote bezeichnet. Es handle sich um den größten Fund nicht-zugestellter Post in Italien, so die Polizei. Die Briefe sollen nun endlich an ihre Adressaten verteilt werden.



Lesen Sie auch: Ein Postbote in Deutschland öffnete über 1400 Briefe und Pakete - aus einem Grund.

dpa

Rubriklistenbild: © Sreenshot YouTube.com

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Grünkohl löst Großalarm und Gaseinsatz aus

Grünkohl löst Großalarm und Gaseinsatz aus

Schiff mit über 150 Menschen kollidiert fast mit Rheinbrücke

Schiff mit über 150 Menschen kollidiert fast mit Rheinbrücke

Mädchen in Finnland monatelang vergewaltigt: Festnahme in Deutschland

Mädchen in Finnland monatelang vergewaltigt: Festnahme in Deutschland

Weihnachtsmann-Leugner in Texas festgenommen

Weihnachtsmann-Leugner in Texas festgenommen

Rückruf für Antibabypille "Trigoa": Schwangerschaft droht

Rückruf für Antibabypille "Trigoa": Schwangerschaft droht

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren