Vorfall in Nordhessen

Irre Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Tankbetrüger erst nach 80 Kilometern und Unfall

+
In Nordhessen gab es eine spektakuläre Verfolgungsjagd. (Symboldbild)

Diese Verfolgungsjagd war kinoreif: Ein 32-Jähriger tankte am Mittwoch in Kirchheim ohne zu bezahlen und wurde anschließend über 80 Autobahnkilometer von der Polizei gejagt.

Kassel - Ein 32 Jahre alter Autofahrer hat sich am Mittwochmittag eine rasante Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Er hatte seinen VW Polo an der Autobahntankstelle im nordhessischen Kirchheim betankt, ohne zu bezahlen. Anschließend wurde er von mehr als einem halben Dutzend Polizeiwagen über 80 Kilometer lang auf der A4 verfolgt. 

Vielleicht interessiert Sie auch das: Beinahe Polizisten überfahren - Autodieb nach Verfolgungsjagd in U-Haft

Der Fahrer missachtete alle Zeichen der Polizei, zeigte den Beamten den Mittelfinger und raste mit bis zu 180 Stundenkilometern davon. Wie die Geschichte ausging, lesen Sie bei hna.de*.

Lesen Sie zudem: Mann demoliert fünf Polizeiautos bei filmreifer Verfolgungsjagd

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks

Meistgelesen

Tornado wütet in Deutschland - Autofahrer gerät mitten in gefährlichen Wirbelsturm

Tornado wütet in Deutschland - Autofahrer gerät mitten in gefährlichen Wirbelsturm

Häme für Harrys erste große Liebe Chelsy - und ihr Kleid war ein Affront

Häme für Harrys erste große Liebe Chelsy - und ihr Kleid war ein Affront

30-Jähriger weigert sich zuhause auszuziehen - so urteilte ein Richter

30-Jähriger weigert sich zuhause auszuziehen - so urteilte ein Richter

Wasserbüffel auf der Fahrbahn: A3 bei Kreuz Leverkusen gesperrt

Wasserbüffel auf der Fahrbahn: A3 bei Kreuz Leverkusen gesperrt

Autofahrer tappen in Blitzerfalle - weil sie von Verkehrsschild getäuscht werden

Autofahrer tappen in Blitzerfalle - weil sie von Verkehrsschild getäuscht werden

Kommentare