In schwindelerregender Höhe

Inderin bekommt Baby in mehr als 10.000 Metern Höhe

In mehr als 10.000 Metern Höhe hat eine Inderin während einer Flugreise ihr Kind bekommen. Ein Sanitäter, der mit im Flugzeug saß, half bei der Geburt mit.

Die etwa 20 Jahre alte Frau habe einen kleinen Sohn geboren, teilte die Fluggesellschaft Jet Airways am Montag mit. Demnach war die Boeing 737 mit 162 Passagieren an Bord auf dem Weg von Damman in Saudi-Arabien nach Kochi in Südindien, als bei der jungen Frau die Wehen einsetzten. In derselben Maschine reiste auch ein Sanitäter, der zusammen mit Crew-Mitgliedern bei der Geburt half. Der Flieger wurde dann nach Mumbai umgeleitet, um Mutter und Kind so schnell wie möglich ins Krankenhaus zu bringen. Nach Angaben eines Krankenhausvertreters sind Beide wohlauf. Die Schwangere soll in der 32. Woche gewesen sein, das Baby kam also vermutlich deutlich zu früh. Jet Airlines erklärte, es sei das erste Mal, dass ein Kind an Bord an einer seiner Maschinen geboren worden sei. Der neue Erdenbürger dürfe auf Lebenszeit kostenlos mit der Fluggesellschaft fliegen.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / Matthew Thomp

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Dr. Popo nach Tod einer Patientin in Brasilien gefasst

Dr. Popo nach Tod einer Patientin in Brasilien gefasst

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren