Auf der Autobahn

Bei Unfall eines Schweinelasters: Hunderte Ferkel sterben

Hunderte Ferkel sind bei einem Unfall eines Schweinelasters auf der A14 Richtung Berlin verendet. Die Autobahn musste zeitweise gesperrt werden.

Ludwigslust - Rund 150 der 700 geladenen Ferkel hätten das Unglück auf Höhe des Autobahnkreuzes Schwerin am Dienstag überlebt, sagte ein Polizeisprecher. Zur Bergung der Tiere wurde die Autobahn zeitweise voll gesperrt. Warum der Lastwagen, der laut Polizei aus Mecklenburg stammte und auf dem Weg nach Rumänien war, auf die Seite kippte, war zunächst unklar. Der Fahrer verletzte sich im Gesicht und kam ins Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Horrorunfall mit Stretch-Limousine bei New York

Horrorunfall mit Stretch-Limousine bei New York

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände im Emsland gelöscht 

Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände im Emsland gelöscht 

Wölfe greifen Herde an: 40 Schafe in Ostsachsen getötet

Wölfe greifen Herde an: 40 Schafe in Ostsachsen getötet

27-jähriger VW-Golf-GTI-Fahrer ruft bei der Polizei an - mit üblen Konsequenzen

27-jähriger VW-Golf-GTI-Fahrer ruft bei der Polizei an - mit üblen Konsequenzen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren