Zwischenfall in Finnlands Hauptstadt

Auto fährt in Menschenmenge in Helsinki: Eine Tote

+
Hier kam es zu dem Zwischenfall.

Zwischenfall in Helsinki: Ein Auto ist in der finnischen Hauptstadt in eine Menschenmenge gerast. Eine Frau kam dabei ums Leben. Es gebe keine Anzeichen auf einen Terror-Akt, so die Ermittler.

Ein Mann ist am Freitag in Helsinki mit einem Auto in eine Menschenmenge gefahren. 

Die Polizei der finnischen Hauptstadt hat den Vorfall bestätigt. Eine Einheimische sei dabei ums Leben gekommen, zwei Frauen und zwei Männer wurden verletzt und  kamen ins Krankenhaus. Bei den Verletzten handelt es sich laut Polizei um zwei Menschen mit russischer Staatsangehörigkeit, eine Person aus Estland und eine aus Finnland.

Die Einsatzkräfte haben zudem bestätigt, dass ein Mann zwischen 50 und 60 Jahren in Gewahrsam ist. 

Der Fahrer hätte einen verwirrten Eindruck gemacht, offenbar stand er unter Rauschmitteleinfluss. Es wurde eine Blutprobe angeordnet.

Um kurz nach 19 Uhr kam die endgültige Klarstellung der Polizei von Helsinki: Es gebe KEINE Anzeichen auf einen terroristischen Akt. Der Fahrer sei betrunken gewesen.

Das Unglück ereignete sich den Angaben zufolge im Zentrum der Stadt.


Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Ist das der krasseste Diebstahl des Jahres? Sogar die Polizei ist sprachlos

Ist das der krasseste Diebstahl des Jahres? Sogar die Polizei ist sprachlos

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren