Streit in Sushi-Laden

Tödliche Messerstecherei in Hannover: Verdächtiger festgenommen

+
In einem Imbiss in Hannover ist ein 36-Jähriger erstochen worden.

Hannover - Nach der tödlichen Messerstecherei in einem Sushi-Laden in Hannover hat die Polizei einen Verdächtigen geschnappt. Dieser soll sich mit dem Opfer gestritten haben.

In einem Sushi-Laden in einem Einkaufszentrum bei Hannover ist ein 36 Jahre alter Mann erstochen worden. Ein 29 Jahre alter Verdächtiger sei in der Nähe festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Das Motiv war zunächst noch unklar. Zu der Tat kam es den Angaben zufolge gegen 14.30 Uhr im A2-Center in Altwarmbüchen. Die beiden Männer gerieten in Streit, dabei trug der 36-Jährige die tödlichen Stichverletzungen davon. Am Spätnachmittag dauerte zunächst noch die Spurensicherung an. Außerdem wurden Zeugen vernommen.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Mann nach Sex mit Schülerin (13) in Berlin vor Gericht
Mann nach Sex mit Schülerin (13) in Berlin vor Gericht
Hamburger Polizei fängt entlaufene Rinder im Elbtunnel
Hamburger Polizei fängt entlaufene Rinder im Elbtunnel
Wie schrecklich! Kölner Zoo muss Elefantenbaby einschläfern
Wie schrecklich! Kölner Zoo muss Elefantenbaby einschläfern
Kölner verabredet sich mit Frau zum Sex und erlebt böse Überraschung
Kölner verabredet sich mit Frau zum Sex und erlebt böse Überraschung
Waldbrände in Portugal: Zweites Großfeuer eingedämmt
Waldbrände in Portugal: Zweites Großfeuer eingedämmt