Mobilitätsknoten des Jahres

Hannover, Mannheim und Zella-Mehlis als beste Verkehrsdrehscheiben ausgezeichnet

Mit dem Preis "Mobilitätsknoten des Jahres" will der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer die Entwicklung moderner Verkehrsdrehscheiben in Deutschland voranbringen. Hannover, Mannheim und Zella-Mehlis in Thüringen wurden nun ausgezeichnet.

Hannover, Mannheim und Zella-Mehlis in Thüringen sind die besten Verkehrsdrehscheiben in Deutschland. Die drei Städte belegten die ersten Plätze im neugeschaffenen Wettbewerb "Mobilitätsknoten des Jahres", wie der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) am Freitag in Berlin mitteilte. Mit dem Preis werden Kommunen ausgezeichnet, die den öffentlichen Nahverkehr sowie den Fernbus- und Schienenverkehr in zentraler Lage bestmöglich miteinander verzahnen.

Vergeben wurde der Preis in drei Kategorien: Bei den Städten mit mehr als 500.000 Einwohnern kamen neben dem späteren Sieger Hannover auch Hamburg, Düsseldorf und München in die engere Wahl. Bei den Städten mit 50.000 bis 500.000 Einwohnnern lag Mannheim knapp vor Rostock, Görlitz, Jena und Oldenburg.

Unter den Kommunen mit bis zu 50.000 Einwohnern schnitten neben dem Sieger Zella-Mehlis auch Meppen, Nordhausen, Binz und Homburg gut ab. Als Standort mit dem größten Potenzial wurde zudem Erfurt ausgezeichnet. Die Siegerstädte wurden von einem siebenköpfiges Gremium gekürt, das unter anderem die Ausstattung der Haltstellen, ihre Barrierefreiheit, Kundeninformationen und die Nähe zum Stadtzentrum bewertete.

Mit dem Preis "Mobilitätsknoten des Jahres" will der bdo die Entwicklung moderner Verkehrsdrehscheiben in Deutschland voranbringen. Ziel ist, ein Zeichen für die Weiterentwicklung der Verkehrsinfrastruktur in Deutschland zu setzen.

"Der neue Wettbewerb schafft verdiente Aufmerksamkeit für intelligente Infrastruktur, präsentiert Vorbilder für die multimodale Mobilität der Zukunft und bringt damit eine Stärkung des öffentlichen Verkehrs mit sich", erklärte der bdo-Präsident Wolfgang Steinbrück. "Je besser die Verkehrsdrehscheiben in Deutschland ausgebaut sind, desto entbehrlicher wird das Auto, weil es schlicht bessere Alternativen gibt."

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Unser E-Mail-Newsletter

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an

DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff

DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Auto prallt gegen Bus: 18-Jährige stirbt - Zahlreiche Jugendliche verletzt

Auto prallt gegen Bus: 18-Jährige stirbt - Zahlreiche Jugendliche verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren