In der Nähe des VW Werks

Schrecklicher Unfall: Audi S5 reißt Bäume um und fängt Feuer nahe VW-Werk - Fahrer schwer verletzt

+
In Hannover-Stöcken kam es zu einem spektakulären Unfall, bei dem ein Audi S5 Feuer fing

Zu einem schlimmen Unfall kam es in Hannover-Stöcken, als ein Audi S5 von der Fahrbahn abkam, Bäume umriss und anschließend Feuer fing.

Hannover-Stöcken - Wie nordbuzz.de* berichtet, ereignete sich am Montag, 22. Oktober, in Hannover-Stöcken ein spektakulärer Unfall. Aus bislang unbekannten Gründen kam ein Audi S5 von der Fahrbahn in der Nähe des VW Werks ab. Danach überschlugen sich die Ereignisse.

Spektakulärer Unfall in Hannover: Audi S5 reißt zwei Bäume nach VW-Werk um

Der Unfall ereignete sich in Hannover-Stöcken

Nach Angaben von Nonstopnews kam der Audi S5 auf gerader Strecke links von der Fahrbahn ab und geriet auf den Grünstreifen zwischen den beiden Fahrtrichtungen der vierspurigen Straße. Hier hob der Sportwagen leicht ab, überschlug sich und riss zwei Bäume um. Ein Baum knickte um, den anderen entwurzelte der Audi S5 sogar komplett.

Spektakulärer Unfall in Hannover: Audi S5 touchiert entgegenkommenden VW Golf

Zum Glück konnte sich der Fahrer aus dem brennenden Wrack befreien

Auf der gegenüberliegenden Fahrbahn touchierte der Audi S5 einen entgegenkommenden VW Golf, der dabei einen Frontschaden erlitt. Der Fahrer des VW Golf blieb zum Glück unverletzt. Der Audi A5 kam letztendlich auf dem Dach zum Liegen und fing Feuer.

Spektakulärer Unfall in Hannover: Audi S5-Fahrer kann sich gerade noch rechtzeitig befreien

Trotz schwerster Verletzungen konnte sich der Fahrer des Sportwagens noch rechtzeitig aus dem Wrack befreien.

Er wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Für die Einsatzdauer musste die viel befahrene Straße, die direkt am VW-Werk entlang läuft, voll gesperrt werden. Es entstanden erheblich Verkehrsbeeinträchtigungen im Feierabendverkehr.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant:

Eine brennende Wohnung in Hamburg wurde am Montag zur regelrechten Flammen-Hölle. Sogar zwei geschulte Feuerwehrmänner kollabierten beim Einsatz.

Bei einem tödlichen Unfall wurde ein Audi A6 regelrecht zerrissen und die Trümmerteile 150 Meter weit verstreut. Der Fahrer kam bei dem heftigen Crash ums Leben.

Bei Vechta kam es in Goldenstedt zu einem tödlichen Unfall. Ein VW Sharan prallte in einer Kurve frontal in zwei Motorrad-Fahrer. Beide Biker verunglückten tödlich.

Wenn die Lust auf Burger zum Verhängnis wird: Eine Frau fiel vor einer McDonald's-Filiale in einen ungesicherten Schacht und verletzte sich dabei schwer am Rücken. Dann ging ihr Sohn auf einen Mitarbeiter los.

Bei drei schweren Unfällen innerhalb weniger Stunden sind am Sonntag fünf Autofahrer ums Leben gekommen. Drei kamen bei Autobränden in den Wracks ihrer Fahrzeuge zu Tode.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Weihnachtsmann-Leugner in Texas festgenommen

Weihnachtsmann-Leugner in Texas festgenommen

Schokoladen-Fans aufgepasst: Dieser Einsatz der Feuerwehr ist nichts für schwache Nerven

Schokoladen-Fans aufgepasst: Dieser Einsatz der Feuerwehr ist nichts für schwache Nerven

Haftbefehl gegen Tatverdächtigen im Mordfall Peggy erlassen

Haftbefehl gegen Tatverdächtigen im Mordfall Peggy erlassen

Schon wieder keine weiße Weihnacht

Schon wieder keine weiße Weihnacht

Schiff mit über 150 Menschen kollidiert fast mit Rheinbrücke

Schiff mit über 150 Menschen kollidiert fast mit Rheinbrücke

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren