Andere Kulturen kennenlernen

Hammer-Geschenk: EU finanziert 15.000 Jugendlichen Reise durch Europa

+
Die Europäische Union lädt in diesem Sommer 15.000 Jugendlichen zu Reisen quer durch Europa ein.

Die EU hat die Spendierhosen an: 15.000 Jugendliche werden im Sommer zu einer Reise durch Europa eingeladen. Doch nicht jeder kann mitfahren. 

Brüssel - Die Europäische Union lädt in diesem Sommer 15.000 Jugendlichen zu Reisen quer durch Europa ein. Im Rahmen des Programms DiscoverEU sollen die 18-Jährigen Europa bereisen, "um das reiche kulturelle Erbe des Konstinents zu entdecken, in Kontakt mit anderen zu treten, andere Kulturen kennenzulernen und herauszufinden, was Europa eint", wie die Kommission am Donnerstag mitteilte.

Jugendliche müssen sich bewerben - Reisezeit begrenzt auf 30 Tage 

Interessenten können sich demnach ab Juni über das Europäische Jugendportal im Internet bewerben, eine Jury soll die Bewerber dann auswählen. Die Teilnehmer müssen einer zuvor festgelegten Reiseroute folgen und können maximal 30 Tage lang per Bahn, Bus, Fähre oder teilweise auch per Flugzeug in bis zu vier andere Länder reisen. Weitere Details sollen laut EU-Kommission Mitte Mai im Europäischen Jugendportal veröffentlicht werden.

Ursprünglich sollte jeder 18-jährige EU-Bürger eine Reise finanziert bekommen 

Ursprünglich hatte es den Vorschlag gegeben, allen Jugendlichen in der EU zum 18. Geburtstag eine Reise durch die Europäische Union zu ermöglichen, um sie so für Europa zu begeistern. EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc hatte die Idee eines kostenlosen Interrail-Tickets im vergangenen Oktober begrüßt, aber auch auf Schwierigkeiten verwiesen, dies für alle 18-Jährigen zu finanzieren.

Lesen Sie auch: Studie - Viele Jugendliche in Europa zweifeln an der Demokratie

AFP

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Sonnenfinsternis am 13. Juli 2018: An diesen Orten ist sie zu sehen

Sonnenfinsternis am 13. Juli 2018: An diesen Orten ist sie zu sehen

Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 

Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren