Verdacht des zweifachen Totschlags

Haftantrag - Bewahrte die Mutter die toten Säuglinge jahrelang im Kühlschrank auf? 

Nach dem Fund von zwei toten Säuglingen in Benndorf in Sachsen-Anhalt hat die Staatsanwaltschaft einen Haftantrag gegen die 46-jährige Mutter gestellt.

Es bestehe der dringende Verdacht des zweifachen Totschlags, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Halle am Freitag. Die Frau war am Dienstagabend festgenommen worden, nachdem in einem Tiefkühlschrank in ihrer Wohnung in Benndorf die beiden Babyleichen entdeckt worden waren. 

Tod liegt schon Jahre zurück

Der ehemalige Lebensgefährte der Frau hatte der Polizei zuvor einen Hinweis gegeben. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Kinder bei der Geburt voll entwickelt waren und lebten. Wie der Junge und das Mädchen zu Tode kamen, war unklar. Der Tod der Säuglinge liegt der Staatsanwaltschaft zufolge bereits Jahre zurück. Die 46-Jährige hat nach Polizeiangaben noch zwei ältere Kinder. Eines davon, eine Tochter, lebe bei der Mutter mit im Haushalt.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rührend: Hund tröstet Fremden am Flughafen, weil er dessen trauriges Schicksal spürt

Rührend: Hund tröstet Fremden am Flughafen, weil er dessen trauriges Schicksal spürt

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach gestohlenen Kängurus

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach gestohlenen Kängurus

Zwischenfall beim Wiener Opernball: Plötzlich rennt eine Frau oben ohne über den Roten Teppich 

Zwischenfall beim Wiener Opernball: Plötzlich rennt eine Frau oben ohne über den Roten Teppich 

Sie grillten im Keller: Acht Menschen teils lebensgefährlich verletzt

Sie grillten im Keller: Acht Menschen teils lebensgefährlich verletzt

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Kommentare