Umstrittene Schau

Stadt nicht begeistert: „Körperwelten“ sollen nach Heidelberg

+
Der Leichenplastinator von Hagens (Archivbild) plant für seine umstrittenen "Körperwelten"-Exponate ein Museum in Heidelberg

In ein ehemaliges Schwimmbad in Heidelberg soll eine „Körperwelten“-Museum einziehen. Die Stadt ist wenig begeistert, kann aber nichts dagegen tun.

Heidelberg - Der Leichenplastinator Gunther von Hagens plant für seine umstrittenen „Körperwelten“-Exponate ein Museum in Heidelberg. Im September soll die bisherige Wanderausstellung ein neues Domizil in einem ehemaligen Schwimmbad bekommen, teilte der Plastinator mit. Die Stadt zeigte sich wenig begeistert. „Beim Alten Hallenbad handelt es sich um eine Immobilie im Privatbesitz“, hieß es dazu am Freitag auf Anfrage. 

In den kommenden Wochen würden Gespräche mit dem Eigentümer geführt. „Dabei ist zu prüfen, welche bau- und veranstaltungsrechtlichen Schritte unternommen werden müssen.“ Kritiker des Leichenpräparators sehen in dem Konservierungsverfahren die Menschenwürde verletzt.

dpa

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Hitzewelle überrollt Deutschland - nächste Woche bis zu 37 Grad heiß

Hitzewelle überrollt Deutschland - nächste Woche bis zu 37 Grad heiß

Mann liegt hilflos im Bett - dann rettet ihm sein Wecker das Leben

Mann liegt hilflos im Bett - dann rettet ihm sein Wecker das Leben

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren