Geschenk aus den USA

Großzügige Spende: Darum erbt der Kölner Zoo rund 18,6 Millionen Euro

+
Erst 2016 erfreuten sich Kölner Zoobesucher an niedlichem Elefantennachwuchs.

Der Kölner Zoo wird schon bald reich beschenkt: Die 93-jährige US-Bürgerin Elizabeth Reichert will dem Tierpark ein großes Vermögen vererben. Doch warum ausgerechnet die Domstadt?

Der Kölner Zoo soll mit einer großzügigen Spende bedacht werden: Die nach dem Zweiten Weltkrieg ausgewanderte 93-jährige US-Bürgerin Elizabeth Reichert will dem Tierpark nach ihrem Tod ein Vermögen von knapp 22 Millionen Dollar (18,6 Millionen Euro) vererben, wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" am Freitag berichtete. "Wenn man sich überlegt, wohin man sein Geld vererbt, spielen die Erinnerungen eine große Rolle - beim Zoo ist das Geld gut angelegt", sagte Reichert. 

Reichert habe Köln „nie vergessen“  

Reichert war mit ihrem jüdischen Mann Arnulf, der den Krieg als Jugendlicher in Köln in Verstecken überlebt hatte und später in den USA ein Unternehmen aufbaute, von der Domstadt über Israel in die USA ausgewandert. Kurz vor dem Tod ihres Ehemanns hätten beide entschieden, ihr Vermögen dem Kölner Zoo zu überlassen, sagte Reichert. Sie seien immer Kölner geblieben und hätten Köln nie vergessen. Das Geld soll in eine bereits gegründete Stiftung fließen.

AFP

Unser E-Mail-Newsletter

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an

DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff

DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Auto prallt gegen Bus: 18-Jährige stirbt - Zahlreiche Jugendliche verletzt

Auto prallt gegen Bus: 18-Jährige stirbt - Zahlreiche Jugendliche verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren