Germanwings-Katastrophe

Große Hilfsbereitschaft bei Einwohnern in Absturzregion

+
Hubschrauber über dem Örtchen Seyne-les-Alps: Die Einwohner haben Übernachtungsmöglichkeiten für die Angehörigen der Opfer geschaffen.

Seyne-les-Alpes - Die Einwohner im Absturzgebiet der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen haben für Angehörige der Opfer zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten bereitgestellt.

Insgesamt gebe es etwa 900 Schlafgelegenheiten, sagte eine Mitarbeiterin des Rathauses von Seyne-les-Alpes am Mittwoch. Die Plätze stünden in Hotels, Ferienanlagen oder Privathaushalten bereit. Die Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung der Region sei sehr groß.

Der Sprecher des französischen Innenministerium, Pierre-Henry Brandet, kündigte an, die mit Bussen anreisenden Angehörigen sollten vor den Medien abgeschirmt werden. Dafür stünde ein Ort für Rückzug und Stille bereit. Flüge mit Angehörigen zur schwer zugänglichen Unfallstelle seien nicht vorgesehen.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Das ist das Unwort des Jahres
Das ist das Unwort des Jahres
Beinahe-Katastrophe: Jet stürzt bei Landung fast ins Meer
Beinahe-Katastrophe: Jet stürzt bei Landung fast ins Meer
Zoo tötet neun Löwenjunge! Direktor: „Man kann nicht alle behalten“
Zoo tötet neun Löwenjunge! Direktor: „Man kann nicht alle behalten“
Alarm: Experten befürchten Umweltkatastrophe von historischem Ausmaß
Alarm: Experten befürchten Umweltkatastrophe von historischem Ausmaß
Schon wieder Nadel im Essen - diesmal Wurstzubereitung betroffen
Schon wieder Nadel im Essen - diesmal Wurstzubereitung betroffen