Auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau

Grausame Bluttat: 17-Jähriger ersticht 19-Jährigen

Der 17-jährige kann nach einer Fahndung kurz nach der Tat festgenommen werden.

Öhringen - Eine grausame Bluttat schockiert die Bewohner von Öhringen (Baden-Württembergs)! Dort kam es kurz vor 20 Uhr auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau zu einem tödlichen Streit, wie echo24.de* berichtet. Aus noch ungeklärter Ursache gerieten ein 17-jähriger und ein19-Jähriger in Streit. Die Situation eskalierte: Der Jünger fügte dem Älteren offenbar eine Stichverletzung am Bauch zu. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige.

Zeugen verständigten den Rettungsdienst, der das Opfer in eine Klink brachte. Dort erlag der junge Mann gegen 23 Uhr seinen schweren Verletzungen. Der 17-Jährige konnte nach einer Fahndung noch am Abend festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft Heilbronn hat Haftbefehl beantragt, wie die Polizei Heilbronn offiziell mitteilt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Künzelsau laufen.

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © echo24.de

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Weihnachtsmann-Leugner in Texas festgenommen

Weihnachtsmann-Leugner in Texas festgenommen

Rückruf für Antibabypille "Trigoa": Schwangerschaft droht

Rückruf für Antibabypille "Trigoa": Schwangerschaft droht

Schokoladen-Fans aufgepasst: Dieser Einsatz der Feuerwehr ist nichts für schwache Nerven

Schokoladen-Fans aufgepasst: Dieser Einsatz der Feuerwehr ist nichts für schwache Nerven

Haftbefehl gegen Tatverdächtigen im Mordfall Peggy erlassen

Haftbefehl gegen Tatverdächtigen im Mordfall Peggy erlassen

57 Festnahmen bei Razzien gegen illegalen Böller-Handel

57 Festnahmen bei Razzien gegen illegalen Böller-Handel

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren