Seit 1. März auf der Welt

Wie süß: Gorilla-Nachwuchs zeigt sich im Frankfurter Zoo

+
Gorilla-Nachwuchs im Zoo von Frankfurt.

Frankfurt/Main - Zwei Wochen alt ist der kleine Gorilla im Frankfurter Zoo. Nun hat seine Mutter Dian erstmals den Nachwuchs den Tierparkbesuchern präsentiert.

Das Gorilla-Weibchen Dian ist mit seinem zwei Wochen alten Nachwuchs im Frankfurter Zoo in die Gruppe um Silberrücken Viatu zurückgekehrt. Das Muttertier hatte am 1. März Zwillinge zur Welt gebracht, ein Jungtier starb jedoch zwei Tage nach der Geburt. „Beide waren erkennbar schwach“, sagte Zoodirektor Manfred Niekisch am Mittwoch bei der Vorstellung des noch namenlosen Gorilla-Mädchens. Lunge und Niere des gestorbenen Affen-Jungen seien nur ungenügend ausgebildet gewesen. „Wir haben dann entschieden, das andere Jungtier erstmal von Hand aufzupäppeln“, sagte der Zoochef.

Vier Tage waren Mutter und Nachwuchs durch ein Gitter getrennt, während Tierpfleger das Affen-Baby versorgten. „Sie hat sich innerhalb kürzester Zeit gut erholt“, freute sich Niekisch. Dian habe ihr Baby sofort wieder angenommen, und auch die Gruppe akzeptiere den Nachwuchs. Es ist bereits Dians zweite Zwillingsgeburt - eine Seltenheit unter Gorillas.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang

Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren