Geständnis nach tödlicher Messerstecherei auf Sylt

+
Die Staatsanwaltschaft geht von einem zufälligen Zusammentreffen der Männer aus. Foto: Simone Steinhardt

Westerland (dpa) - Nach einem tödlichen Messerangriff in einer Flüchtlingsunterkunft auf der Insel Sylt hat der mutmaßliche Täter ein Geständnis abgelegt. "Der 26-Jährige hat die Tat eingeräumt", sagte die Flensburger Oberstaatsanwältin Ulrike Stahlmann-Liebelt.

Seine Herkunft sei noch nicht eindeutig geklärt. Es gebe Hinweise auf eine psychische Erkrankung des Verdächtigen. Bei dem Opfer handelt es sich um einen 21-jährigen Somalier. Die Staatsanwaltschaft geht von einem zufälligen Zusammentreffen beider Männer aus.

Kommentare

Meistgelesen

Basketball explodiert, als eine Frau ihn aufhebt
Basketball explodiert, als eine Frau ihn aufhebt
Mann gibt Ehefrau auf Autobahn "private Fahrstunden"
Mann gibt Ehefrau auf Autobahn "private Fahrstunden"
Superfood Trend in China: Tausende Esel müssen sterben
Superfood Trend in China: Tausende Esel müssen sterben
101-Jährige gibt Tipps fürs Leben
101-Jährige gibt Tipps fürs Leben
Baby lebendig begraben - nur ein Zufall rettete es
Baby lebendig begraben - nur ein Zufall rettete es