Falschfahrer-Unfall

Auf Autobahn gewendet: Zwei Menschen sterben auf A3

+
Bei dem Geisterfahrer-Unfall auf der A3 starben zwei Männer. 

Langenfeld - Polizeikontrolle auf der A3: Ein Autofahrer ohne gültigen Führerschein gibt Gas, wendet auf der Autobahn und reißt einen anderen Fahrer mit in den Tod.

Ein flüchtender Falschfahrer hat am Sonntag einen anderen Autofahrer auf der A 3 mit in den Tod gerissen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte ein 47-jähriger Autofahrer ohne gültige Fahrerlaubnis eine Polizeikontrolle durchbrochen und versucht, der Polizei auf der Autobahn zu entkommen. Als die Polizei das Auto nach zwei Kilometern überholte und sich davor setzen wollte, schaltete der Fahrer das Licht an seinem Auto aus, bremste, wendete und raste als Falschfahrer zurück in Richtung Köln. Die Polizei brach die Verfolgung sofort ab.

Kurz danach stieß der Falschfahrer mit seinem Auto bei Lengenfeld frontal mit dem Wagen eines 29-Jährigen aus Köln zusammen. Beide Fahrer starben. Der Führerschein des Falschfahrers war bis 2018 gesperrt. Ob das der Grund für die folgenschwere Flucht war, war zunächst nicht geklärt. Die Autobahn war in beide Richtungen für mehrere Stunden gesperrt.

dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Meistgelesen

Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Bis 35 Grad - Wetterdienst warnt vor UV und heftigen Gewittern
Bis 35 Grad - Wetterdienst warnt vor UV und heftigen Gewittern
LKA gibt Entwarnung: Verdächtiges Auto in Berlin untersucht
LKA gibt Entwarnung: Verdächtiges Auto in Berlin untersucht
Bericht: Polizei hielt Vergewaltigungs-Notruf für Scherz
Bericht: Polizei hielt Vergewaltigungs-Notruf für Scherz