Chaos auf der A9

Geisterfahrer in Sachsen-Anhalt: Fünf Menschen verletzt

+
Unfallfahrzeug auf der A9 zwischen Naumburg und Droyßig. Ein Geisterfahrer ist hier mehrere Kilometer in die falsche Richtung gefahren.

Ein Geisterfahrer ist auf der Autobahn 9 in Sachsen-Anhalt zwischen Naumburg und Droyßig mehrere Kilometer in die falsche Richtung gefahren und hat für Chaos gesorgt. Mehrere Autos stießen zusammen.

Halle - Fünf Menschen wurden am Nachmittag schwer verletzt, darunter der 57-jährige Falschfahrer, wie die Polizei mitteilte.

Viele Wagen bremsten wegen des Geisterfahrers ab und wichen ihm aus, Fahrzeuge standen durcheinander. Bei einem ersten Zusammenstoß kollidierten zwei Autos. Zwei Insassen wurden verletzt. Bei einem weiteren Zusammenstoß, in den dann auch der Geisterfahrer verwickelt war, erlitten drei Menschen Verletzungen. Eine Beifahrerin in einem der Wagen wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro.

Alkohol war bei dem Fahrer laut Polizei nicht im Spiel.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Vogelgrippe-Gefahr noch nicht gebannt
Vogelgrippe-Gefahr noch nicht gebannt
Mutmaßlicher Kindermörder wieder in Hamburg
Mutmaßlicher Kindermörder wieder in Hamburg
Wir müssen reden! Denn der Schiri eines U14-Spiels rief in Todesangst die Polizei  
Wir müssen reden! Denn der Schiri eines U14-Spiels rief in Todesangst die Polizei  
Polizei warnt vor Kriminellen, die Martinslieder singen
Polizei warnt vor Kriminellen, die Martinslieder singen
Schüler in Tansania hebt Handgranate auf - sechs Kinder sterben
Schüler in Tansania hebt Handgranate auf - sechs Kinder sterben