Polizei gibt bekannt

Geiselnahme in Newcastle unblutig beendet

+
Bewaffneter Mann in Jobcenter in Newcastle eingedrungen

Die Geiselnahme in einem Jobcenter in Newcastle konnte unblutig beendet werden. Der Tätr wurde verhaftet, alle Geiseln blieben unverletzt.

Update, 13.35 Uhr: 

Die Polizei hat eine Geiselnahme im Arbeitsamt der nordostenglischen Stadt Newcastle unblutig beendet. Nach mehreren Stunden Verhandlungen wurde der mit einem Messer bewaffnete Täter am Freitag festgenommen, seine Geiseln hatte er kurz davor freigelassen. Die Ermittler schlossen einen terroristischen Hintergrund aus. 

afp

Update, 11.35 Uhr: 

Laut der lokalen Nachrichtenseite Newcastle Chronicle, deren Mitarbeiter auch von vor Ort tweetet, sei inzwischen ein Bombenräumungskommando angerückt. 

Update, 11.25 Uhr:

Bilder der dpa von vor Ort

Soeben vermeldete die Polizei auf Twitter, alle Geiseln seien inzwischen freigelassen worden. Der Geiselnehmer sei als einzige Person noch im Gebäude.

Update 11.20 Uhr: Gegenüber dem Newcastle Chronicle erklärte ein Sprecher der Polizei, es gäbe, nach dem aktuellen Stand er Ermittlungen, keinen terroristischen Hintergrund der Tat. 

In diesem Gebäude soll ein Mann in Newcastle Geiseln genommen haben.

Newcastle - Ein noch nicht identifizierter Mann hat in einem Jobcenter mehrere Personen, angeblich Mitarbeiter, als Geiseln genommen.

Der Mirror berichtet, der Mann sei nicht nur mit einem Messer bewaffnet, sondern Augenzeugen hätten außerdem gesehen das er „etwas an seine Brust geschnallt hatte“. Die Polizei bestätigte auf Twitter, dass ein mit einem Messer bewaffneter Mann in dem Jobcenter Geiseln genommen habe und die Umgebung abgesperrt worden sei.

Laut einem weiteren Tweet wurde, nach aktuellem Kenntnisstand der Polizei, bislang niemand verletzt. Spezialisten der Polizei stünden in Verhandlung mit dem Täter.

Gegenüber der BBC erklärte die Polizei, der Täter sei dem Jocenter bereits bekannt gewesen. Zum jetzigen Zeitpunkt gehe man von einer Einzeltat aus.

Ein Mitarbeiter einer Lokalzeitung twittert derzeit Bilder von vor Ort.

hs

Unser E-Mail-Newsletter

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff

DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren