Gausaustritt durch Bauarbeiten 

Gasleck in Berlin: 200 Menschen in Sicherheit gebracht 

Ein Gasleck in Berlin-Pankow sorgt für erhebliche Behinderungen. Mehrere Gebäude wurden evakuiert und rund 200 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden.

Berlin - Nach einem Gasaustritt sind in Berlin rund 200 Menschen aus einer Kita und einem Wohnheim in Sicherheit gebracht worden. Das Gasleck wurde durch Bauarbeiten im Bezirk Pankow verursacht, wie die Feuerwehr mitteilte. 

Die Feuerwehr war mit rund 40 Einsatzkräften vor Ort. Eine Meldung der Feuerwehr, wonach der Flugverkehr am Flughafen Tegel teilweise umgeleitet werden musste, bestätigte die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH nicht. "Es gibt keine Einschränkungen im Flugverkehr", sagte Sprecher Daniel Tolksdorf laut der Online-Ausgabe der Lokalzeitung rbb24

Am Mittag hatte die Feuerwehr getwittert, dass der Flugverkehr teilweise umgeleitet würde. Außerdem handelt es sich nach bisherigen Erkenntnissen um eine Gasleitung in der Mühlenstraße, die bei Bauarbeiten beschädigt wurde. 

Rund um die Baustelle errichtete die Polizei einen sogenannten Sperrzirkel, um den Brandschutz sicherzustellen. Informationen über Verletzte sind bislang nicht bekannt. Autofahrer in Berlin-Pankow müssen sich derzeit auf erhebliche Behinderungen einstellen.  

AFP/sl

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Rassistischer Vorfall in Ryanair-Flugzeug

Rassistischer Vorfall in Ryanair-Flugzeug

Falschgeld-Betrug beim Rewe: Verdächtiger hat verblüffende Ähnlichkeit mit Hollywood-Star

Falschgeld-Betrug beim Rewe: Verdächtiger hat verblüffende Ähnlichkeit mit Hollywood-Star

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

„Kartoffelotto“ streitet sich mit der Polizei - 300 Kilo Erdäpfel und Böhmermann bringen Versöhnung

„Kartoffelotto“ streitet sich mit der Polizei - 300 Kilo Erdäpfel und Böhmermann bringen Versöhnung

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren