Bärige Szene

Tierisches Fußball-Talent: Bär unterstützt Schiri in Russland 

+
Bär tritt vor Zweitligaspiel in Russland auf

Ein unglaublicher Anblick: Bei einem Fußballspiel im südlichen Russland überreichte ein großer Braunbär dem Schiedsrichter einen Fußball.

Pjatigorsk - Bei einem Fußballspiel in Südrussland hat ein Braunbär auf dem Spielfeld für ungewöhnliche Szenen gesorgt. Vor dem Anpfiff am Wochenende wurde der Bär namens Tima von einem Tierpfleger an den Spielfeldrand geholt, wie russische Medien am Dienstag berichteten. Daraufhin stellte sich das Tier auf seine Hinterpfoten, übergab dem Schiedsrichter den Ball und begann seine Tatzen aufeinanderzuschlagen, wie in einem Video des Fußballspiels in der Stadt Pjatigorsk zu sehen ist.

Die Stadtverwaltung habe den Auftritt genehmigt, sagte ein Vertreter des russischen Zweitligisten FC Maschuk-KMW der Zeitung „Sport-Express“. Man habe vor dem Spiel gegen FC Anguscht Nasran mit dem Zirkustier den Auftritt geprobt. Dadurch sollte dem rund 200 Kilo schweren Bären und auch dem Schiedsrichter die Angst genommen werden.

Internationale Tierschützer kritisierten die Aktion scharf. Ein derartiger Auftritt sei gefährlich und könne bei dem Bären enormen Stress auslösen, teilte die Tierschutzorganisation Peta mit. In Russland, wo in rund zwei Monaten die Fußball-Weltmeisterschaft ausgetragen wird, war die Aktion kein größeres Aufregerthema.

dpa

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Drei Männer angeln am Rhein - Sekunden später Blaulicht und Lebensgefahr

Drei Männer angeln am Rhein - Sekunden später Blaulicht und Lebensgefahr

Großbrand in Bremer Werft: Mehr als 100 Feuerwehrleute kämpfen gegen Flammen

Großbrand in Bremer Werft: Mehr als 100 Feuerwehrleute kämpfen gegen Flammen

Schießerei in Berlin: Polizei geht von drei Tätern aus

Schießerei in Berlin: Polizei geht von drei Tätern aus

Ach, wie schön: Mehr als 30 Grad und viel Sonne erwartet

Ach, wie schön: Mehr als 30 Grad und viel Sonne erwartet

Österreich: Mehrere Frauen bei Traktorunfall verletzt

Österreich: Mehrere Frauen bei Traktorunfall verletzt

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren