Stunt geht schief

Für Youtube-Video: 19-Jährige erschießt versehentlich Ehemann

Sie wollten mehr Zuschauer für ihren Youtube-Kanal. Doch ein Stunt, den ein junges Paar in den USA probieren wollte, ging fürchterlich schief.

Halstad - Eine junge Frau hat in den USA aus Versehen ihren Mann erschossen, weil das Paar mit einem Stunt mehr Zuseher auf seinen Youtube-Kanal locken wollte. Nach einem Bericht der „Washington Post“ feuerte die 19-Jährige vor laufenden Videokameras aus 30 Zentimetern auf ihren Mann (22), der sich ein dickes Buch vor die Brust hielt. Anders als bei einem ersten Versuch hielt das Buch dem Projektil nicht stand. Der Mann starb noch am Ort des Geschehens.

Die Frau wurde festgenommen und kam auf Kaution frei. Sie muss sich wegen Totschlags verantworten. Sie ist im siebten Monat schwanger, das Paar hat einen dreijährigen Sohn. In Medienberichten beschreiben Freunde das Paar als glücklich und verliebt.

Das Paar, das im Bundesstaat Minnesota einen leidlich erfolgreichen Youtube-Kanal unterhält, hatte den Stunt zuvor auf Twitter angekündigt: „Ich und Pedro schießen eines der gefährlichsten Videos aller Zeiten“ schrieb sie. Die Aktion sei nicht ihre Idee gewesen.

Frühere Videos des Paars zeigen Szenen aus dem Leben der jungen Familie und einige harmlose Blödeleien. Der Stunt mit dem Schuss in das Buch sollte ihr Durchbruch sein, schreibt „Valley News Live“. Dort sagt die Tante des später Getöteten, sie habe ihren Neffen gefragt, warum um alles in der Welt er eine Waffe benutzen müsse? Er habe geantwortet: „Wir wollen mehr Zuseher. Das ist der Grund.“

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Mann wird auf Gleise geschubst und anschließend am Hochkommen gehindert

Mann wird auf Gleise geschubst und anschließend am Hochkommen gehindert

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Sonnenfinsternis am 13. Juli 2018: An diesen Orten ist sie zu sehen

Sonnenfinsternis am 13. Juli 2018: An diesen Orten ist sie zu sehen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren