Rund 100 Schüsse

Schießerei in Nachtclub: Fünfzehn Verletzte  

+
Bei der Schießerei auf einer Party in diesem Nachtclub in Miami wurden 15 Personen verletzt.

Miami - Bei einer Schießerei in einem Nachtclub in Miami im US-Bundesstaat Florida sind 15 Menschen verletzt worden, auch mehrere Minderjährige. Das jüngste Opfer ist erst elf Jahre alt.

Polizeisprecherin Frederica Burden sagte nach Medienberichten am Sonntag (Ortszeit), das jüngste Opfer der Schießerei sei erst elf Jahre alt, das älteste 25. Die Hintergründe der Tat seien unklar. Festnahmen habe es bislang nicht gegeben. Augenzeugen sagten nach einem Bericht des Nachrichtensenders CNN, es seien rund 100 Schüsse zu hören gewesen.

Möglicherweise habe es sich um eine Fehde zwischen verfeindeten Gruppen gehandelt, berichtete die Zeitung „Miami Herald“ unter Berufung auf Polizei und Augenzeugen. Die Ermittler versuchten auch herauszufinden, warum zur Tatzeit gegen ein Uhr in der Nacht zum Sonntag noch so viele Minderjährige in dem Lokal gewesen seien. In dem betreffenden Bezirk Miami-Dade gelte ab Mitternacht ein Ausgehverbot für unbegleitete Jugendliche unter 17 Jahren.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Unbekannter verschenkt Geld in Konstanz
Unbekannter verschenkt Geld in Konstanz
Polizei rätselt über totes Baby in Altkleidersack
Polizei rätselt über totes Baby in Altkleidersack
Spaziergänger findet Vater und Sohn tot im Auto
Spaziergänger findet Vater und Sohn tot im Auto
Unfassbar dreist: Geisterfahrer benutzt Rettungsgasse
Unfassbar dreist: Geisterfahrer benutzt Rettungsgasse
Vor den Augen ihres Vaters: 17-Jährige von Zug erfasst und getötet
Vor den Augen ihres Vaters: 17-Jährige von Zug erfasst und getötet