Ihre Reaktion wird im Netz gefeiert

Fremder fordert von ihr Bikini-Fotos und kriegt sie - aber anders als erwartet

+
Tess und ihr Bruder zeigten sich schlagfertig.

Die Amerikanerin Tess Wright bekam eine seltsame Nachricht - sie sollte Bikini-Fotos schicken. Für ihre Reaktion wurde sie im Netz gefeiert.

Calhoun - Die Geschichte von Tess Wright aus dem US-Bundesstaat Georgia ist ein großartiger Beweis für Schlagfertigkeit. Deswegen sorgt sie auch bei vielen Internet-Nutzern für Begeisterung - und schwirrt, obwohl sie sich bereits im Sommer ereignete, auch jetzt wieder durchs Netz.

Die junge Frau verkauft gerne mal getragene Kleidungsstücke, um Platz im Schrank zu schaffen. Darunter befand sich auch ein Bikini der Größe S, den sie für günstige fünf Dollar feilbot.

Jemand entdeckte das Angebot - und fragte ganz unverblümt: „Ich würde gerne Fotos sehen, die das angezogen zeigen. Wüsste gerne, wie es aussieht, bevor ich es kaufe.“

Ob das eine ernstgemeinte Anfrage von jemandem war, der sich für einen Kauf interessierte? Oder aber nur ein Lustmolch, der die schöne Tess in dem Bikini sehen wollte? Ihre Reaktion deutet darauf hin, dass sie eher letzteres vermutete.

Denn Tess reagierte prompt. „Klar, eine Sekunde“, schrieb sie - und postete ein Foto, von jemandem, der den Bikini trug. Allerdings war es nicht sie - sondern ihr Bruder.

Der gute Kade - so der Name des Bruders - zwängte sich tatsächlich in den Fummel der Größe S und posierte für ein kleines Fotoshooting. Ob ihm das gute Stück steht oder nicht? Und ob es einen wirklichen Kaufanreiz bietet? Nun, entscheiden Sie selbst. Tess hat jedenfalls noch weitere Bilder bei Facebook veröffentlicht.

Die Internet-Nutzer sind aus dem Häuschen. „Das ist zu lustig“, schreibt eine Beobachterin. „Das ist, was echte Brüder für die Schwestern tun, die sie lieben und beschützen wollen. Gut gemacht, junger Mann“, eine weitere. „Ich wüsste gerne, was der Typ zu sagen hatte, nachdem du ihm das Foto geschickt hast, lol“, eine dritte.

Video: So zocken Fake-Verkäufer auf eBay ab

lin/Video: Glomex

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Nach brutalen Attacken in Nürnberg: Polizei warnt Bevölkerung - Täter weiter flüchtig

Nach brutalen Attacken in Nürnberg: Polizei warnt Bevölkerung - Täter weiter flüchtig

Bombenfund in Köln: 8000 Menschen müssen ihre Häuser verlassen

Bombenfund in Köln: 8000 Menschen müssen ihre Häuser verlassen

Mehrere Tote und hoher Schaden: DWD zieht Unwetterbilanz

Mehrere Tote und hoher Schaden: DWD zieht Unwetterbilanz

Weihnachtsmann-Leugner in Texas festgenommen

Weihnachtsmann-Leugner in Texas festgenommen

Rückruf für Antibabypille "Trigoa": Schwangerschaft droht

Rückruf für Antibabypille "Trigoa": Schwangerschaft droht

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren