In Niedersachsen

Zwei Tote bei Absturz von Kleinflugzeug

+
Das Flugzeug kollidierte nach Angaben der Feuerwehr am Mittwochabend mit einer Hochspannungsleitung.

Hannover - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag stürzte nahe Hannover ein Kleinflugzeug ab. Beide Insassen, 50 und 74 Jahre alt, starben noch an der Unfallstelle.

Beim Absturz eines Kleinflugzeuges in Niedersachsen sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Die Maschine stürzte am Mittwochabend in der Gemeinde Wedemark aus zunächst ungeklärter Ursache auf ein Feld, wie die Polizei in Hannover am Donnerstag mitteilte. Spaziergänger hörten zuvor einen Knall und entdeckten dann das brennende Kleinflugzeug auf dem Acker.

Flugzeugabsturz bei Wedemark

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Für die beiden Insassen kam jede Hilfe zu spät. Sie starben noch an der Unfallstelle. Das einmotorige Kleinflugzeug war zuvor am Flughafen Hannover-Langenhagen gestartet.

Flugzeugabsturz bei Wedemark

Die Identitäten der beiden Opfer sind wohl geklärt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, handelt es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um zwei Männer im Alter von 50 und 74 Jahren. Die ersten Ermittlungen ergaben außerdem, dass es sich bei der abgestürzten Maschine um ein einmotoriges Ultraleichtflugzeug vom Typ Rider MK2 handelt. 

dpa/AFP

Kommentare

Meistgelesen

Mr. Pokee: Mannheims süßester Igel wird zum Star
Mr. Pokee: Mannheims süßester Igel wird zum Star
Steine des Kölner Doms sollen vor Lkw-Anschlägen schützen
Steine des Kölner Doms sollen vor Lkw-Anschlägen schützen
Überschwemmungen in Sierra Leone: Mehr als 500 Tote befürchtet
Überschwemmungen in Sierra Leone: Mehr als 500 Tote befürchtet
Kind stirbt nach Verzehr von Fischstäbchen - Vorwürfe an Schule
Kind stirbt nach Verzehr von Fischstäbchen - Vorwürfe an Schule
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus