Wegen Frustration

Flüchtlingsheim angezündet - acht Jahre Haft wegen versuchten Mordes

Ein Somali ist in Mönchengladbach wegen versuchten Mordes zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte gestanden, das Flüchtlingsheim, in dem er wohnte, angezündet zu haben.

Mönchengladbach - Das Landgericht sprach ihn am Mittwoch zusätzlich wegen schwerer Brandstiftung schuldig. Die Frustration des Flüchtlings über seine Situation könne die Tat nicht rechtfertigen, sagte der Vorsitzende Richter Lothar Beckers am Mittwoch.

Der dem Gutachten zufolge 21 Jahre alte Mann aus Somalia stand während der Tat unter anderem wegen schwerer Körperverletzung unter Bewährung. Sein Asylantrag war abgelehnt worden, er soll aber eine Duldung erhalten haben. Er hatte ausgesagt, dass Feuer gelegt zu haben, um sich umzubringen.

Das Gericht äußerte Zweifel an dem Motiv, ging aber von einer verminderten Schuldfähigkeit des Mannes aus. Die rund 100 Bewohner der Unterkunft hatten sich unverletzt retten können. Der Containerkomplex war vollständig in Flammen aufgegangen. Der 21-Jährige soll die Tat angekündigt haben - aus Unzufriedenheit über die Unterkunft. Der Brandalarm hatte am 23. März viele Bewohner aus dem Schlaf gerissen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Sonnenfinsternis am 13. Juli 2018: An diesen Orten ist sie zu sehen

Sonnenfinsternis am 13. Juli 2018: An diesen Orten ist sie zu sehen

Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 

Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 

Ballon fährt über Naturschutzgebiet - Als Insasse etwas Bestimmtes sieht, ruft er die Polizei

Ballon fährt über Naturschutzgebiet - Als Insasse etwas Bestimmtes sieht, ruft er die Polizei

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren