Frau mit Stichverletzungen

Tote bei Wohnungsbrand - Mordkommission ermittelt

+
Ein Polizeiwagen vor dem Wohnhaus in Berlin-Kreuzberg. Bei Löscharbeiten war dort eine tote Frau gefunden worden.

Berlin - Nach dem Fund einer Frauenleiche bei einem Wohnungsbrand in Berlin schließen die Ermittler ein Gewaltverbrechen nicht aus.

Wie die Polizei mitteilte, gaben Zeugen an, sie hätten kurz vor Ausbruch des Feuers am Freitag einen Mann aus einem Fenster der Kreuzberger Wohnung flüchten sehen. Als die Feuerwehr die Flammen löschte, fand sie die leblose Frau.

Am Körper der 41-Jährigen stellten die Ermittler Stichverletzungen fest. Ob diese zum Tod geführt haben, muss nun eine Obduktion klären. Zur Brandursache konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Die Mordkommission bat die Bevölkerung um Mithilfe.

Mitteilung der Polizei

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Horror auf Mallorca: Mann schießt mit Schrotflinte in Café um sich
Horror auf Mallorca: Mann schießt mit Schrotflinte in Café um sich
Hochwasser: Landkreis Goslar ruft Katastrophenalarm aus
Hochwasser: Landkreis Goslar ruft Katastrophenalarm aus
Lehrerin wegen Schokolade und Wäsche gekündigt
Lehrerin wegen Schokolade und Wäsche gekündigt
Angeblich frei umherlaufender Löwe hält französische Polizei in Atem
Angeblich frei umherlaufender Löwe hält französische Polizei in Atem
Ganz Deutschland lacht über diesen Zettel an einem Supermarkt-Fenster
Ganz Deutschland lacht über diesen Zettel an einem Supermarkt-Fenster