Eltern nicht zu Hause

Feuer: 13-Jährige stirbt nach Rettung der Geschwister

Lissabon - Bei dem Versuch ihre vier Geschwister aus dem brennenden Haus zu retten, ist eine 13-Jährige ums Leben gekommen. Heldenhaft holte sie alle aus den Flammen.

Ein 13-jähriges Mädchen ist in Portugal bei dem Versuch ums Leben gekommen, seine vier Geschwister bei einem Wohnungsbrand aus den Flammen zu retten. Das Feuer war am Freitag aus unbekannter Ursache in einer Wohnung in Amadora bei Lissabon ausgebrochen. Nach Medienberichten hatten die fünf minderjährigen Kinder allein in der Wohnung gelebt. Vier von ihnen konnten in Sicherheit gebracht werden.

Die 13-Jährige erlag auf dem Weg ins Krankenhaus den erlittenen Rauchvergiftungen. Wo die Eltern sich aufhielten, war zunächst nicht bekannt. Gegen sie sei ein Verfahren wegen Vernachlässigung der Kinder anhängig gewesen, berichtete die Zeitung „Jornal de Notícias“ in ihrer Online-Ausgabe. Drei weitere Kinder des Paares waren demnach bei einem Großvater untergebracht gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

„Nur noch Schutthaufen“ - Reifenlager komplett niedergebrannt
„Nur noch Schutthaufen“ - Reifenlager komplett niedergebrannt
Mann nach Sex mit Schülerin (13) in Berlin vor Gericht
Mann nach Sex mit Schülerin (13) in Berlin vor Gericht
Mann stürzt aus dem Fenster und stirbt auf offener Straße
Mann stürzt aus dem Fenster und stirbt auf offener Straße
Hamburger Polizei fängt entlaufene Rinder im Elbtunnel
Hamburger Polizei fängt entlaufene Rinder im Elbtunnel
Tot: Techniker fällt in Supermarkt in Fritteuse mit kochendem Fett
Tot: Techniker fällt in Supermarkt in Fritteuse mit kochendem Fett