Transport bei Kirchenveranstaltung

Busunglück im Münsterland: 61-Jährige tot, 21 Verletzte

+
Tödlicher Unfall: Der Bus ist auf einer Landstraße auf die Seite gekippt.

Bei einem schweren Busunfall im münsterländischen Tecklenburg ist am Sonntag eine Frau ums Leben gekommen. 21 Menschen wurden verletzt.

Bei einem Busunfall im nordrhein-westfälischen Tecklenburg ist am Sonntag eine 61-jährige Frau aus Osnabrück ums Leben gekommen. Mehr als 20 Insassen wurden schwer- und leichtverletzt, als der Shuttlebus auf dem Weg von einem Pendlerparkplatz zu einem Reformationsfest aus zunächst ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam und umkippte, wie die Kreispolizei Steinfurt am Sonntagabend mitteilte. Der Bus sei mit etwa 80 Menschen vollbesetzt gewesen.

Der Unfall ereignete sich gegen 10.40 Uhr. Eine 53-jährige Fahrerin habe den Bus gelenkt, als dieser nach einer leichten Linkskurve "aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn" abkam und in ein angrenzendes Maisfeld kippte, erklärte die Polizei. Die Straße wurde für mehrere Stunden gesperrt.

Die Polizei war den Angaben zufolge mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort, zudem waren 14 Rettungsfahrzeuge, fünf Notarztfahrzeuge und zwei Rettungshubschrauber im Einsatz. 21 Verletzte seien in umliegende Krankenhäuser gebracht worden, mehrere Verletzte zu einer eingerichteten Verletztensammelstelle. Die meisten Verletzten seien zwischen 50 und 60 Jahre alt, es seien aber auch Kinder und Jugendliche darunter. Der Kreis Steinfurt richtete eine Hotline für Angehörige ein.

afp

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Sonnenfinsternis am 13. Juli 2018: An diesen Orten ist sie zu sehen

Sonnenfinsternis am 13. Juli 2018: An diesen Orten ist sie zu sehen

Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 

Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren