In Texas

Erste Hinrichtung in den USA im neuen Jahr vollstreckt

Ein Serienmörder ist am Donnerstag im Bundesstaat Texas als erster Häftling in diesem Jahr in den USA hingerichtet worden.

Dallas - Der 55-jährige Anthony Shore wurde mit einer Giftspritze getötet. Er war wegen Vergewaltigung, Folter und Ermordung von drei Mädchen und einer jungen Frau zwischen 1986 und 1995 zum Tode verurteilt worden.

Im vergangenen Jahr waren in den USA nach Angaben des Death Penalty Information Center 27 Verurteilte in acht Bundesstaaten hingerichtet worden. Gegen 39 Menschen wurde 2017 demnach die Todesstrafe verhängt.

Shore sollte eigentlich schon im Oktober hingerichtet werden. Die Vollstreckung des Todesurteils wurde aber verschoben, da die Behörden befürchteten, dass er sich in einem posthum zu veröffentlichenden Schreiben fälschlicherweise zu einem Mord bekennen könnte, um einen anderen Häftling vor der Todesstrafe zu bewahren. Vor seiner Hinrichtung am Donnerstag sagte Shore jedoch, er sei für keine weitere Mordtat verantwortlich.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

April-Sommer legt ab Montag den Rückwärtsgang ein

April-Sommer legt ab Montag den Rückwärtsgang ein

Kuriose Mahnung: Straßenverwaltung warnt explizit vor Geschlechtsverkehr im Kreisverkehr

Kuriose Mahnung: Straßenverwaltung warnt explizit vor Geschlechtsverkehr im Kreisverkehr

Autofahrer fährt gegen parkenden Mercedes - und hinterlässt nur diesen frechen Zettel 

Autofahrer fährt gegen parkenden Mercedes - und hinterlässt nur diesen frechen Zettel 

Obduktionsergebnis liegt vor: Daran starb der 15-Jährige in Passau

Obduktionsergebnis liegt vor: Daran starb der 15-Jährige in Passau

Verheerender Schaden: Baumarkt in Limburg brennt ab - 200 Retter im Einsatz

Verheerender Schaden: Baumarkt in Limburg brennt ab - 200 Retter im Einsatz

Kommentare