Böse Überraschung auf dem WC

Erschreckend, was diese Frau in der Toilette entdeckt - doch ihre Reaktion ist grandios

Da staunte die schwedische Backpackerin Jessica Espvall nicht schlecht. Bei einem Aufenthalt in Brisbane entdeckte sie ein unliebsames Tier in der Toilette. Sie filmte es. Ihre Reaktion darauf ist grandios.

Brisbane - Die 20-jährige Jessica aus Strömsund, Schweden, machte gerade eine Backpacking-Reise mit Freundinnen durch Australien. Bei einem Zwischenstopp nahe Rockhampton passierte es: Jessica bekam den Schock ihres Lebens. 

Nachdem sie zur Toilette gegangen ist und die Spülung betätigt, sieht sie ein großes schwarzes Bein unter dem Toilettenrand. Sie schreit, eine Freundin kommt zu Hilfe. Sie ist es auch, die ihr Handy zückt und das riesige Bein filmt. Die Neugierde siegt über die Angst: Beide wollen wissen, um welches Tier es sich hierbei handelt. Plötzlich kommt ein gigantischer Frosch zum Vorschein. Beide Freundinnen schreien. Jessicas Freundin erzählt gegenüber der australischen Nachrichtenseite „news.com.au“: „Wir sind beide nach draußen gerannt - wir standen im ersten Moment so unter Schock.“

Hier sehen Sie den Riesenfrosch in der Toilette.

Dieser Toilettengang war für die beiden Backpackerinnen bestimmt ein Riesen-Schock. Doch bereits nach kurzer Zeit hat er sich gelegt. Dann nehmen sie den gigantischen Frosch sogar mit Humor: „Wir haben einige Minuten gar nichts gesprochen, dann haben wir uns angesehen und uns beide angelacht. Wir brechen jedes Mal in Gelächter aus, wenn wir daran denken, was gerade passiert ist.“ Jessica und ihre Freundin sollten diesen tierischen Vorfall auch mit Humor nehmen - schließlich sind sie in Australien: Das Land der wilden Tiere.

Auch interessant: Riesen-Kröte als Haustier

nm/Video: Glomex

Rubriklistenbild: © Facebook/JessicaEspvall

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Polizei verhaftet nackten Mann auf Straße - was er vorher gemacht hat, macht Beamte sprachlos

Polizei verhaftet nackten Mann auf Straße - was er vorher gemacht hat, macht Beamte sprachlos

Mann wird auf Gleise geschubst und anschließend am Hochkommen gehindert

Mann wird auf Gleise geschubst und anschließend am Hochkommen gehindert

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren